AA

Stranzl verlor gegen Pogatetz

Der VfB Stuttgart hat am Donnerstag das schwache Abschneiden der deutschen Bundesliga-Klubs im UEFA-Cup fortgesetzt. Wie Hertha BSC und der Hamburger SV mussten sich auch die Schwaben geschlagen geben.

Stuttgart unterlag vor heimischem Publikum und vor den Augen von ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger dem englischen Tabellensechzehnten Middlesbrough mit 1:2. In dem Duell zwischen den beiden Österreichern Martin Stranzl und Emanuel Pogatetz blieb also der “Engländer”, der auf der linken Viererkettenseite verteidigte, siegreich. Stranzl, beim VfB auf der rechten Seite aufgeboten, spielte nur die erste Hälfte, dann machte er wegen einer leichten Wadenblessur dem 18-jährigen Beck Platz. Beide boten durchwegs ansprechende Leistungen, wobei Pogatetz nach einem groben Foul an Grönkjaer Gelb sah. Ein schwerer Fehler von Meira, der bei einem Abschlag den Ball Boateng an den Rücken schoss, von wo er zu Hasselbaink sprang, der mit einem harten Schuss “fast durch Hildebrand durch” das 1:0 für die Gäste schoss, brachte den Gästen in der 19. Minute die Führung. Als Parnaby gleich nach Wiederbeginn nach idealer Vorarbeit von Boateng zum 2:0 traf (46.), war die Partie mit der zweiten Niederlage im zweiten Match für VfB-Neo-Trainer Armin Veh entschieden. Denn die zwar ambitionierten, vor dem Tor aber ehr harmlosen Stuttgarter vermochten nur noch ein Tor aufzuholen: Ljuboja verwandelte in der 86. Minute einen Freistoß zum 1:2.

Tolles Debüt für Heinz Peischl als Trainer des FC Thun. Der Schweizer Tabellensechste bezwang in Bern den Hamburger SV im UEFA-Cup-Drittrunden-Hinspiel mit 1:0. Das goldene Tor erzielte bei strömendem Regen Adriano (30.) nach einem Abspielfehler des HSV-Schweizers Wicky mit einem scharfen Schuss aus halblinker Position. Es war der erste Torschuss der Gastgeber gegen den im Feld klar überlegenen Zweiten der deutschen Bundesliga. Dieser hatte gegen die sehr defensiv eingestellten Thuner, bei denen der Österreicher Alen Orman bis zur 62. Minute rechts in der Viererkette erfolgreich werkte, ehe er verletzt ausgetauscht wurde, aber kaum eine seriöse Torchance.

Gesammelte UEFA-Cup-Ergebnisse – 3. Runde/Hinspiele:
Bolton Wanderers – Olympique Marseille: 0:0
Club Brügge – AS Roma: 1:2 (0:1)
Udinese Calcio – RC Lens: 3:0 (1:0)
Betis Sevilla – AZ Alkmaar: 2:0 (0:0)
Schalke 04 – Espanyol Barcelona: 2:1 (0:1)
OSC Lille – Schachtjor Donezk: 3:2 (1:0)
SC Heerenveen – Steaua Bukarest: 1:3 (1:1)
Rosenborg Trondheim – Zenit St. Petersburg: 0:2 (0:2)
Hertha BSC Berlin – Rapid Bukarest: 0:1 (0:0)
FC Basel – AS Monaco: 1:0 (0:0)
Lokomotive Moskau – FC Sevilla: 0:1 (0:0)
Artmedia Petrzalka Preßburg – Lewski Sofia: 0:1 (0:1)
Litex Lowetsch (BUL) – RC Straßburg: 0:2 (0:1)
FC Thun – Hamburger SV: 1:0 (1:0)
VfB Stuttgart – Middlesbrough: 1:2 (0:1)
Slavia Prag – Palermo: 2:1 (1:1)
Rückspiele am 23. Februar

Link zum Thema:
UEFA-Cup

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Stranzl verlor gegen Pogatetz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen