Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Strandbad Bregenz nutzt neue Handytechnologie

Bregenz -  Das Strandbad Bregenz setzt auf eine technische Innovation: Mit dem Handy will man in diesem Sommer zusätzliche Kontrollpunkte für Saisonkarten schaffen. Die Bregenzer Firma n-tree solutions Ticketsysteme GmbH liefert dazu die nötige Technologie.

Das Google Handy wird als mobile Kontrollstation in das bestehende Kassen- und Zutrittssystem von n-tree integriert. Zu Beginn der Badesaison verkauft das Strandbad Bregenz rund 2.000 Saisonkarten. „Wer die Karten anschließend nützt, können wir jedoch nur schwer feststellen”, berichtet Alexander Fritz von den Bregenzer Stadtwerken. Beim Bregenzer Strandbad gibt es zwei Eingänge ohne Personal und beim Militärbad in Bregenz ist gar keine technische Zutrittskontrolle vorhanden. „Diese Situation begünstigt natürlich die unbefugte Weitergabe von Saisonkarten”, sagt Fritz. Für eine bessere Überprüfung hat man sich daher entschieden, diese zusätzliche Kontrollmöglichkeit mit dem Handy zu schaffen. Dabei setzen die Stadtwerke auf eine innovative Entwicklung der Firma n-tree solutions.

Und so funktioniert das Handy als mobile Kontrollstation: Mit der Handy-Kamera wird der Strichcode auf der Saisonkarte eingescannt. Über eine Internetverbindung zum Server des Strandbades werden die hinterlegten Kundendaten und ein Foto des Karteninhabers abgefragt und verglichen, ob sie mit dem kontrollierten Badegast übereinstimmen.

„Das Handy ermöglicht eine unkomplizierte und schnelle Überprüfung überall dort, wo eine fix installierte Lösung nicht wirtschaftlich oder umsetzbar ist”, erklärt n-tree Geschäftsführer Thomas Handler die Vorteile. Ohne großen Aufwand kann zudem eine Vielzahl weiterer Anwendungen realisiert werden. „So kann das Handy beispielsweise auch als mobile Kasse eingesetzt werden”, so Handler. Im Gästekartensystem „DestiCard”, wird diese Lösung bereits seit rund einem Jahr erfolgreich von Vorarlberg Tourismus für die V-Card eingesetzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Strandbad Bregenz nutzt neue Handytechnologie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen