AA

Strafe nach "Schlägerei schaun"

Alle Urteile sind noch nicht rechtskräftig.
Alle Urteile sind noch nicht rechtskräftig. ©VOL.AT/Hofmeister
Feldkirch - Fünf Jugendliche wurden am Landesgericht Feldkirch wegen „Unterlassung der Verhinderung einer mit Strafe bedrohten Handlung“ verurteilt.

Die Burschen, damals zwischen 15 und 16 Jahre alt, begaben sich vergangenen Oktober allesamt nach Feldkirch zum Bahnhof Amberg, wo sich zwei Jugendliche zu einer Prügelei verabredet hatten. Die Prügelei zwischen den beiden Kontrahenten endete mit einer schweren Körperverletzung. Den fünf Jungs wurde nun vorgeworfen, diese Auseinandersetzung nicht verhindert zu haben, obwohl sie dies hätten können. „Man verlangt nicht, dass Sie dazwischen gehen, sondern dass sie zumindest die Polizei rufen“, so Richter Richard Gschwenter.

Tumult und Cobraeinsatz

Da die Situation zu eskalieren drohte, schickte man die Cobra zu der Ansammlung von rund 40 Menschen. Im Prozess zeigten sich die Jugendlichen weitgehend geständig. Die Strafen fielen gelinde aus, da fast alle bereits kürzlich verurteilt worden waren. Somit gabs nun nur noch einen kleinen „Aufschlag“. Geldstrafen im Ausmaß zwischen 80 und 800 Euro wurden verhängt. Für einen der Angeklagten ist dies nur ein Klacks, er hat bereits 10.000 Euro Schulden aus einer früheren Straftat. Alle Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Strafe nach "Schlägerei schaun"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen