Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Strache schreibt Brief über Politiker-Gehälter

Die FPÖ hat ihre Meinung zur Erhöhung der Politikergehälter nicht nur über Nacht geändert, sie inszeniert sich jetzt sogar als aktive Kämpferin gegen eine Anhebung der Politikerbezüge.

Zu diesem Zweck hat Parteichef Strache all jenen SPÖ- und ÖVP-Nationalratsabgeordneten, deren Landesparteiobleute sich gegen eine Erhöhung der Politikerbezüge ausgesprochen haben, einen Brief geschrieben.

Plädoyer für Nulllohnrunde 2013

Darin ersucht er die Mandatare aus Wien, Salzburg und Tirol, ihren Einfluss in den jeweiligen Klubs geltend zu machen und sich für eine Nulllohnrunde 2013 einzusetzen. Zudem bringt die FPÖ in der heutigen Nationalratssitzung einen Entschließungsantrag betreffend das Einfrieren der Politikerbezüge ein. Auch das BZÖ will eine Nulllohnrunde für alle Politiker beantragen, die mehr als 2.000 Euro brutto verdienen. Vergangene Woche war die FPÖ noch für eine Anhebung der Politikergehälter in Höhe der Pensionsanpassung von 1,8 Prozent offen gewesen. (APA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Strache schreibt Brief über Politiker-Gehälter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen