AA

Stoiber: Offen für Mindestlohn

Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hat sich in einem Zeitungsinterview offen für die Einführung von Mindestlöhnen in Deutschland gezeigt, zugleich jedoch vor Gefahren gewarnt.

„Die SPD engagiert sich in dieser Frage sehr und auch ich bin dafür, dass wir neue Instrumente prüfen“, sagte der CSU-Chef der „Bild am Sonntag“. Von Stundenlöhnen von drei oder vier Euro könne man nicht leben. Anderseits sehe er die Gefahr, dass durch zu hohe Mindestlöhne Jobs in Deutschland wegfallen könnten. „Hier stellt sich die Frage nach dem Kombilohn, also staatlichen Lohnzuschüssen, die Arbeit im Niedriglohnbereich attraktiver machen sollen“, sagte Stoiber.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Stoiber: Offen für Mindestlohn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen