Sting hielt Tausende in Atem

Stimmgewaltig gab sich Superstar Sting bei seinem Konzert in Alberschwende. Allen Wetterkapriolen zum Trotz jubelten rund 6000 Fans dem Weltstar zu.

“Every Breath you take” lautete einer seiner größten Hits – was aber Sting den rund 6000 Fans am Mittwoch Abend in Alberschwende an musikalischen wie auch show-technischen Höhenflügen bot, ließ wohl bei einigen vor Freude den Atem eher stocken.

Hochstimmung

Heftige Gewitter und starker Regen ließen zunächst einige Zweifel offen, ob das Konzert des „Englishman“ überhaupt zeitgerecht über die Bühne gehen würde. Doch nach dem souverän einheizenden – nur leider verregneten – Vorprogramm von „Fiction Plane“, der Band von Stings Sohn Joe Sumner, klarte der Himmel fast in dem Moment auf, als der Weltstar unter tobendem Applaus aus dem Publikum „Message in a Bottle“ anstimmte. Wie seine Autobiographie, nennt sich auch die derzeitige Tour des ehemaligen „Police“-Frontmans „Broken Music“ – und bietet einen optimal inszenierten Querschnitt seines bisherigen musikalischen Schaffens. „Walking on the Moon“, „Englishman in New York“ und andere Kracher ließen das Publikum johlen – bei Schmusesongs wie „Shape of my Heart“ oder „Every Breath you take“ wurden vereinzelt sogar Feuerzeuge geschwenkt.

Gekonnt verflochtene Einflüsse aus Jazz, Reggae, aber auch klassischen Elementen, kombiniert mit einem Fundament aus solidem Pop/Rock bildeten gestern die stimmige Grundlage für eine eklektische Konzert-Dramaturgie, die am Format des weltberühmten Musikus naturgemäß keinen Zweifel ließ. Sting selbst gab sich betont unprätentiös und gut gelaunt. Dementsprechend euphorisch der Beifall zum Schluss.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sting hielt Tausende in Atem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen