AA

Steuern hinterzogen: 45.000 Euro Geldstrafe

Feldkirch - Ein 30-jähriger Dornbirner ist am Dienstag wegen gewerbsmäßiger Abgabenhinterziehung zu einer Geldstrafe von 45.000 Euro verurteilt worden.

Der Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richter Wilfried Marte sah es als erwiesen an, dass der ehemalige Kebapstand-Betreiber in der Zeit von März 2004 bis Februar 2005 insgesamt 107.000 Euro am Finanzamt vorbeischleust hatte. Der heute 30-Jährige soll damals Wareneinkäufe nicht verzeichnet haben und sich so Umsatz- und Einkommensteuern „erspart“ haben.

Ein Teil der Geldstrafe – 15.000 Euro – wurde dem geständigen Angeklagten bedingt nachgelassen. Kann er die restlichen 30.000 Euro nicht bezahlen, werden zwei Monate Ersatzfreiheitsstrafe fällig. Der Angeklagte erbat sich drei Tage Bedenkzeit. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Steuern hinterzogen: 45.000 Euro Geldstrafe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen