AA

Sternschnuppen-Schauer zieht über Vorarlberg

Heute Nacht ist ohne Zweifel der richtige Zeitpunkt für Wünscht.
Heute Nacht ist ohne Zweifel der richtige Zeitpunkt für Wünscht. ©APA
Meist sternenklarer Himmel ermöglicht in den kommenden Nächten freie Sicht auf die Sternschnuppen der Lyriden. "Alle zwei Minuten könnte man eine Sternschnuppe sehen", erklärte Ulrich Köhler vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Vor allem in der Nacht zum Donnerstag könnten Sternschnuppen-Liebhaber auf ihre Kosten kommen.

Eine klare und frische, aber frostfreie Frühlingsnacht prognostiziert die ZAMG für Vorarlberg. Perfekt, um einen Blick nach oben zu richten, wenn die Sternschnuppen vorbeiziehen.

Corona-Krise sorgt für bessere Sicht

"Es ist von der Menge nicht mehr als in jedem anderen Jahr", sagte Köhler vom DLR. Die Voraussetzungen zur Sichtung seien nur besonders gut. Die Nacht sei durch den abnehmenden Mond dunkler. "Wir haben deswegen zur Zeit sehr gute Sichtbedingungen, aber auch, weil so wenig geflogen wird und die Luft so sauber ist."

Die Erde durchquere um diese Zeit den Schweif eines Kometen. Dieser sei 1861 im Sonnensystem entdeckt worden. "Jedes Jahr so am 21., 22., 23. durchquert die Erde den Rest dieses Kometenschweifs", so Köhler. Dabei kämen Staubpartikel in die Erdatmosphäre. Durch das Auftreffen verglühten die Partikel und Sternschnuppen seien sichtbar.

Der Astronom empfiehlt das Beobachten von erhöhten Punkten, dort wo weniger Streulicht von Stadtlichtern die Sicht auf die Sternschnuppen erschwere. In Vorarlberg einen Platz zum Sternschnuppen-Schauen zu finden, ist also gar nicht schwierig.

(dpa/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sternschnuppen-Schauer zieht über Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen