Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stepanek und Rosol erste Viertelfinalisten in Wien

Stepanek könnte nun auf Haas treffen
Stepanek könnte nun auf Haas treffen
Die Tschechen Radek Stepanek und Lukas Rosol, die Nummern fünf und acht des Turniers, haben sich am Mittwochabend als erste Spieler für das Viertelfinale des Erste Bank Open qualifiziert. Während Rosol gegen den Qualifikanten Mirza Basic (BIH) beim 6:3,7:5 nur 1:14 Stunden benötigte, setzte sich "Oldie" Stepanek gegen den Slowaken Lukas Lacko nach 2:42 Stunden mit 7:6(4),5:7,7:6(5) durch.


Stepanek hatte in Runde eins Martin Fischer, Rosol Gerald Melzer jeweils in zwei Sets ausgeschaltet. Das Achtelfinalmatch Stepaneks stand hingegen lange auf der Kippe, schließlich setzte sich der Weltranglisten-46. im Einzel und -Neunte im Doppel durch. Jetzt könnte Stepanek im Viertelfinale auf Tommy Haas (GER-2) treffen, der am Donnerstag zuvor noch gegen Miloslav Mecir (SVK) gewinnen muss.

Auch Rosol könnte im Viertelfinale mit dem als Nummer vier gesetzten Philipp Kohlschreiber auf einen Deutschen treffen. Kohlschreiber spielt zuvor noch gegen Ruben Bemelmans (BEL).

Der Achtelfinal-Gegner von Dominic Thiem am Donnerstag (nicht vor 18.30 Uhr) heißt völlig überraschend Jaroslav Pospisil (CZE). Der Lucky Loser, der erst wegen einer Rückenverletzung von Marinko Matosevic (AUS) noch ins Hauptfeld gerutscht war, bezwang am Mittwochabend den als Nummer sechs gesetzten Franzosen Gael Monfils mit 7:6(0),7:5. Für den letzten Österreicher im Einzel bedeutet das eine große Chance, nach Kitzbühel in diesem Jahr auch noch in Wien das Viertelfinale zu erreichen.

Einen Achtungserfolg im Doppel feierte Thiem mit seinem Partner Maximilian Neuchrist. Das ÖTV-Duo schaltete zum Auftakt immerhin die Deutschen Daniel Brands und Kohlschreiber 6:2,6:4 aus. Für Oliver Marach an der Seite von Christopher Kas kam hingegen gegen die Niederländer Robin Haase/Jesse Huta Galung mit 5:10 im Match-Tiebreak das Aus in Runde eins.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Stepanek und Rosol erste Viertelfinalisten in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen