Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Steirischer Bauer verletzte sich bei Sturz in Grube lebensgefährlich

Der 57-jährige Landwirt war mit Reinigungsarbeiten beschäftigt gewesen.
Der 57-jährige Landwirt war mit Reinigungsarbeiten beschäftigt gewesen. ©BilderBox (Symbolbild)
Ein 57 Jahre alter Landwirt hat am Dienstagnachmittag bei einem Sturz in eine geöffnete Futtergrube in der Oststeiermark lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Dies teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit. Der Mann hatte Reinigungsarbeiten durchgeführt. Er wurde von Angehörigen gefunden, die die Rettungskräfte alarmierten. Der Mann wurde in das LKH Feldbach gebracht.

Auf Stahlträger aufgeschlagen

Der Bauer wollte auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen in Mühldorf (Bezirk Südoststeiermark) die Futtergrube putzen und öffnete zu diesem Zweck die Abdeckung. Während des Reinigens verlor er plötzlich das Gleichgewicht und fiel in die etwa 1,5 Meter tiefe Grube. Dabei schlug er auf einem Stahlträger auf und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Steirischer Bauer verletzte sich bei Sturz in Grube lebensgefährlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen