Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Steine erzählen Geschichte(n)

Vortragsveranstaltung am 16. Mai 2012 im Landesarchiv - im Bild: Ruine Schwarzenhorn bei Satteins
Vortragsveranstaltung am 16. Mai 2012 im Landesarchiv - im Bild: Ruine Schwarzenhorn bei Satteins ©VLK
Bregenz – Der Geologe J. Georg Friebe versteht es, Steinen Geschichte(n) zu entlocken und damit wichtige Beiträge zum Verständnis unserer Landesgeschichte zu liefern.

Das Vorarlberger Landesarchiv lädt alle Interessierten zu einem Vortrag am Mittwoch, 16. Mai 2012, 17.00 Uhr nach Bregenz (Kirchstraße 28) ein. Der Eintritt ist frei.

Wie kommen unnatürlich gelbweiße, verkrustete Steine in eine römerzeitliche Mauer? Welche Auswirkungen hatte ein merkwürdiger Knick im sonst geraden Verlauf eines Baches auf die Besiedelung seines Schwemmfächers? Was sich auf den ersten Blick scheinbar einer Deutung entzieht, erzählt dem Geologen (eine) Geschichte. Wie das möglich ist, wird J. Georg Friebe in seinem Vortrag – einem weiteren Beitrag in der Reihe “schriftlos” – veranschaulichen. 

J. Georg Friebe, geboren in Mödling, wuchs in Rankweil auf, studierte Paläontologie und Geologie in Graz und arbeitete nach seiner Promotion 1989 als Vertragsassistent am dortigen Universitätsinstitut. Seit 1993 ist er Sammlungskurator an der inatura – Erlebnis Naturschau Dornbirn.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Steine erzählen Geschichte(n)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen