Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stein-Kunst zur Festspielzeit im Park des Seehotels am Lochauer Kaiserstrand

Steinmetze aus Bayern und der Schweiz präsentieren im Park des Seehotel Am Kaiserstrand zur Festspielzeit 21 Exponate zum Thema Flucht und Völkerwanderung.
Steinmetze aus Bayern und der Schweiz präsentieren im Park des Seehotel Am Kaiserstrand zur Festspielzeit 21 Exponate zum Thema Flucht und Völkerwanderung. ©Schallert
Bregenz/Lochau. Unter dem Ausstellungstitel „Grenzgänger“ präsentieren Steinmetze aus Bayern und der Schweiz im Park des Seehotel Am Kaiserstrand zur Festspielzeit 21 Exponate zum Thema Flucht und Völkerwanderung.
Stein-Kunst zur Festspielzeit im Park des Seehotels am Lochauer Kaiserstrand

„Wir wollen mit diesem gemeinsamen grenzüberschreitenden Projekt auf die Frage der offenen und geschlossenen Grenzen eingehen, die in beiden Ländern durchaus unterschiedlich gesehen wird“, so die Initiatoren der Ausstellung Stein-Kunst, der Landesinnungsmeister der bayrischen Steinmetze Hermann Rudolf und der Präsident des Verbandes der Schweizer Bildhauer- und Steinmetzmeister Ernesto Ghenzi. Ziel der Ausstellung ist auch, dass sich die Besucher mit den verschiedenen Darstellungen auseinandersetzen und im kreativen Dialog auch den eigenen Standpunkt zum Thema neu definieren.

Die Stein-Kunst-Werke sind noch bis Ende August im Park vor dem Seehotel zur freien Besichtigung ausgestellt. Dazu gibt es einen Katalog mit kurzen Beschreibungen an der Rezeption.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Stein-Kunst zur Festspielzeit im Park des Seehotels am Lochauer Kaiserstrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen