AA

Startschuss für Bau von Feuerwehrhaus

Die Vorbereitungsarbeiten für den Bau des Götzner Feuerwehrhauses am umstrittenen Standort Im Moos haben bereits begonnen.
Die Vorbereitungsarbeiten für den Bau des Götzner Feuerwehrhauses am umstrittenen Standort Im Moos haben bereits begonnen. ©Veronika Hotz
GÖTZIS. (VN/Anton Walser, Dominik Heinzle) Am Sportplatz im Moos in Götzis sind Bagger aufgefahren. Damit hat der Bau eines neuen Feuerwehrgebäudes um rund 6 Millionen Euro am nach wie vor umstrittenen Standort begonnen.

Ursprünglich wäre der Bau des Gebäudes im Bereich des Garnmarktes geplant gewesen. Weil sich für dieses Grundstück die Huber Holding interessieren soll, wurde im Rathaus mehrheitlich beschlossen, als neuen Standort den Bereich des Fußballplatzes Im Moos zu wählen.

Spatenstich am 10. August

„Derzeit laufen Vorbereitungsarbeiten für die künftige Baustelle“, bestätigt Vizebürgermeister Clemens Ender im Gespräch mit den VN. Der eigentliche Baubeginn erfolge am 10. August mit einem Spatenstich. Ender: „Die Zeit drängt, wir müssen aus Vorsteuergründen noch im August mit dem Bau beginnen.“ Und der Vorstoß der Götzner Grünen und der SPÖ, die eine Volksabstimmung zum Standort in Gang bringen woll(t)en, dürfte vom Tisch sein: Die Gemeindewahlbehörde hat die Fragestellung nicht zugelassen.

Scharfe Kritik der Opposition

Grün und Rot wollen sich deswegen allerdings nicht geschlagen geben. „Wir werden diesen Bescheid in Sachen Fragestellung prüfen lassen und dann über weitere Möglichkeiten sprechen“, kündigen Reinhard Rüf (SPÖ) und Walter Heinzle (Grüne) an. Heinzle weiter: „Wenn bereits ein halbe Million Euro verbaut ist, wird es schwer sein, für den Erhalt zu argumentieren. Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass hier möglichst schnell Fakten geschaffen werden, um eine Volksabstimmung zu verhindern.“ Rüf lässt bereits Resignation durchblicken: „Ich erwarte mir nicht viel von der Prüfung des Bescheides. Uns läuft die Zeit davon.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Startschuss für Bau von Feuerwehrhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen