AA

Start-up revolutioniert das Bierkühlen

Der exklusiv bei INTERSPAR erhältliche SL Eisblock-Bierkühler senkt die Temperatur des Bieres binnen 30 Minuten um bis zu 10 Grad.
Der exklusiv bei INTERSPAR erhältliche SL Eisblock-Bierkühler senkt die Temperatur des Bieres binnen 30 Minuten um bis zu 10 Grad. ©SPAR
Die Fußball-Weltmeisterschaft kann kommen. Mit „Young & Urban by SPAR“ ist die Frage nach der Bierkühlung gelöst. Der aktuell exklusiv bei INTERSPAR erhältliche SL Eisblock-Bierkühler senkt die Temperatur des Bieres binnen 30 Minuten um bis zu 10 Grad. Und das von 24 Flaschen gleichzeitig.

Stefan Limmers Produktinnovation bringt echte Bierfreunde zum Jubeln. Ein Eisblock, der mittels des SL Eisblock-Bierkühlers kinderleicht im Gefrierschrank entsteht, wird auf die Bierflaschen in der Kiste platziert und kühlt alle 24 Bierflaschen gleichzeitig von oben binnen 30 Minuten. „Die Idee für das Produkt hatte ich witzigerweise im Winter, als ich auf einmal das Bild vor Augen hatte, wie das Eis direkt auf dem Flaschenhals aufliegt. Als ich dann den ersten Prototypen gebaut hatte, wartete ich mit dem Thermometer gespannt vor der Bierkiste und war total überrascht, als das Bier bereits nach 30 Minuten kühl war“, erzählt der sympathische Bayer über die Anfänge seines Bierkühlers. Und wenn die Leute fragen, wie lange das Eis hält, dann ist die Antwort des Jungunternehmers normalerweise: „In der Regel hält er länger als das Bier!“

Und so funktioniert‘s

Um rechtzeitig zum Anpfiff das kühle Bier in Händen zu halten, wird in die kompakte Eisblockform Wasser eingefüllt und diese in den Tiefkühler gestellt. Mit seinen kompakten Maßen passt die Eisblockform in jedes normale Gefrierfach. Sobald das Wasser komplett durchgefroren ist, wird der entstandene Eisblock vorsichtig aus der Form genommen und gleich auf die Bierkiste platziert. Durch den direkten Kontakt von Eisblock und Flaschen wird die gesammelte Kälteenergie in kürzester Zeit an den Flaschenhals abgegeben. Beim Abschmelzen des Eisblocks an der Kontaktfläche rutscht der Eisblock aufgrund seiner Form nach und bleibt immer ohne störende Luftschicht direkt anliegend und zerbricht auch nicht. Bei der im Flaschenhals entstehenden kalten Flüssigkeit erhöht sich die Dichte und sinkt somit nach unten, wodurch das Bier in der Flasche zirkuliert und gleichmäßig kalt wird. Das Video zum Nachsehen gibt es unter:

https://www.facebook.com/INTERSPAR/posts/2146426802064920/

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Start-up revolutioniert das Bierkühlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen