Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

START-Stipendiaten zu Besuch im Vorarlberger Landtag

Landtagspräsidentin Gabriele Nußbaumer und Landesrätin Bernadette Mennel begrüßten die START-Stipendiatinnen und -Stipendiaten im Landtag.
Landtagspräsidentin Gabriele Nußbaumer und Landesrätin Bernadette Mennel begrüßten die START-Stipendiatinnen und -Stipendiaten im Landtag. ©VLK
Bregenz – 17 Stipendiatinnen und Stipendiaten des START-Förderprogramms waren kürzlich im Rahmen der Kampagne "Demokratie braucht dich. Komm in den Landtag!" zu Besuch im Vorarlberger Landtag.

Die Jugendlichen wurden von Landtagspräsidentin Gabriele Nußbaumer und Landesrätin Bernadette Mennel im Plenarsaal begrüßt: “Ihr seid die jungen Vorbilder für gelebte Integration.”

Die START-Initiative fördert Jugendliche mit Migrationshintergrund schulisch und bestärkt sie in ihrem gesellschaftlichen und sozialen Engagement, sagte Landtagspräsidentin Nußbaumer: “Mit dieser Unterstützung eröffnen sich neue Chancen für die Stipendiaten und Stipendiaten.” Das Interesse an demokratischen Prozessen und auch der Wille zur aktiven Mitgestaltung ihrer Lebenswelt sei den Jugendlichen deutlich anzumerken. Beim Landtagsbesuch erlebten sie hautnah, wie Demokratie funktioniert. “Die Jugend einzubeziehen und ihre politische Bildung zu fördern ist mir ein ehrliches Anliegen. Demokratie benötigt informierte Jugendliche”, so Nußbaumer.

Landesrätin Mennel, Schirmherrin von START Vorarlberg, betonte: “Bildung und Sprache sind entscheidende Faktoren für den Erfolg von Integration. Junge Menschen auf diesem Wege zu begleiten, sie zu unterstützen, sie zu fördern aber auch zu fordern gehört mit zu den Aufgaben, die uns als Gesellschaft weiter bringen. Hier erfüllt START eine wichtige Aufgabe und kann zu einem maßgeblichen Mosaikstein im Lebenslauf werden.”

Die Jugendlichen, die ihre Wurzeln u.a. in der Türkei, im Irak, in China, Afghanistan, Bosnien, Serbien und Russland haben, folgten gespannt den Ausführungen von Landtagspräsidentin Nußbaumer und Landesrätin Mennel, als diese im Plenarsaal über Aufgaben und Funktion des Landtags informierten. Besonders die Erklärungen zur Gesetzgebung stießen auf großes Interesse. Darüber hinaus erkundigten sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten nach Themen wie Kinderbetreuung, Schule oder Europawahlen und stellten auch ganz persönliche Fragen. Begleitet wurden sie von den beiden START Vorarlberg Initiatoren Elizabeth und William Dearstyne sowie der Projektleiterin Bianca Goldmann und Projektmitarbeiterin Annika Neier.

START Vorarlberg fördert seit 2009 Jugendliche mit Migrationshintergrund bis zur Matura-Prüfung in einem speziellen Stipendienprogramm. Die Vorarlberger Initiative wurde von der Familie Dearstyne ins Leben gerufenen Piz Buin-Stiftung initiiert und wird in ihrem fünften Schuljahr bereits von 33 Paten (Unternehmen, Privatpersonen und Organisationen), darunter auch das Land Vorarlberg, unterstützt. Auch heuer werden wieder START-Stipendiaten gesucht, noch bis 9. Mai können sich engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund, die eine AHS oder BHS besuchen sowie eine Lehre mit Matura absolvieren, für einen der elf freien Plätze im START-Förderprogramm bewerben.

(VLK)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • START-Stipendiaten zu Besuch im Vorarlberger Landtag
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen