AA

Start für neue Bildungsinitiative "Kreativwirtschaft Vorarlberg"

Die erste "regionale k" führt zu TGG Hafen Senn Stieger nach St. Gallen.
Die erste "regionale k" führt zu TGG Hafen Senn Stieger nach St. Gallen. ©WKV
Feldkirch - Relevante Vorarlberger Institutionen und Organisationen haben sich auf der neuen Plattform "Kreativwirtschaft Vorarlberg" zusammengeschlossen.

Das Ziel dieser Zusammenarbeit besteht in der besseren Abstimmung von Bildungsstrategien und bestehenden Angeboten sowie in der Schließung von Lücken im Rahmen der Aus- und Weiterbildung.

Rund 2.000 Personen sind in der Kreativwirtschaft in Vorarlberg tätig. Die Spannbreite der Branche ist weit und reicht von der Kommunikation über die Gestaltung bis hin zur Medientechnik. Dabei erfordern gerade die technologischen Veränderungen höchste Kreativität und Kompetenz bei den Mitarbeitern und damit ein umfassendes Bildungsangebot. Aus diesem Grund wurde die Plattform „Kreativwirtschaft Vorarlberg“ ins Leben gerufen. Dazu zählen neben der Fachgruppe die Fachhochschule Vorarlberg mit dem Studiengang Intermedia, Design Austria, das designforum Vorarlberg, die Veranstalter des Branchenkongresses „VLOW!“ sowie die Werbe-Design-Akademie am WIFI Vorarlberg. Künftig wird das Netzwerk auch weiteren Organisationen in der Kreativwirtschaft offenstehen.

Grenzüberschreitender Bildungskompass

„Um einen gebündelten Überblick über sämtliche Möglichkeiten der Fortbildung für die Kreativwirtschaft in Vorarlberg und der Bodenseeregion zu erhalten, ist ein grenzüberschreitender Bildungskompass in Ausarbeitung, der die Suche erheblich vereinfachen soll“, erklärt Reinhard Kogler, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer, stellvertretend für alle Kooperationspartner der Plattform. Damit alle Aktivitäten und Maßnahmen erfasst sind, steht die Datenbank allen Bildungseinrichtungen der angrenzenden Regionen offen.

Wissen praktisch teilen

Im Rahmen der Plattform „Kreativwirtschaft Vorarlberg“ wird auch die grenzüberschreitende Exkursionsreihe „regionale k“ ins Leben gerufen. Bei den vier Mal im Jahr stattfindenden halbtägigen Exkursionen stehen der direkte Kontakt, die Vermittlung von Strategien, Erfahrungen und Werkzeugen sowie die Vernetzung mit potenziellen Kooperationspartnern aus den Disziplinen Kommunikation, Design und Architektur im Vordergrund. Die erste „regionale k“ führt am 25. November 2011 nach St. Gallen zu der preisgekrönten Agentur für Visuelle Kommunikation TGG Hafen, Senn und Stieger.

Weitere Informationen unter www.regionalek.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Start für neue Bildungsinitiative "Kreativwirtschaft Vorarlberg"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen