Start der Planungsphase für neue BHAK/BHAS Lustenau

Lustenau - Der Wettbewerb für die Erweiterung und Sanierung der Handelsakademie und Handelsschule in Lustenau ist entschieden, heißt es in einer Aussendung im Auftrag der Gemeinde am Dienstag.

Architekt Alex Herter aus Küsnacht (Schweiz) konnte den EU-weiten offenen Realisierungswettbewerb für sich entscheiden. Seit Dienstag ist die Einspruchsfrist abgelaufen. Mit Rechtskraft des Juryentscheids beginnen die Vertragsverhandlungen zwischen BIG und dem Architekten.

Der bestehende 70er Jahre Bau in der Neudorfstraße 22 wird im Zuge des Bauvorhabens den modernen schulischen Anforderungen angepasst und thermisch saniert. Außerdem wird die Schule barrierefrei erschlossen.

In einer rund 1.300 Quadratmeter (Nettogrundfläche) umfassenden Erweiterung werden zehn Klassenräume und Sonderunterrichtsräume wie ein Betriebswirtschaftliches Zentrum untergebracht.

Insgesamt wird die BHAK/BHAS von 15 auf 21 Stammklassen erweitert und in Zukunft bis zu 630 Schülern und 63 Lehrern Platz bieten. Die Investitionen betragen rund 5,4 Millionen Euro.

Der Baubeginn ist derzeit noch offen. Nach Rechtskraft der Zuschlagserteilung beginnt die mindestens ein Jahr dauernde Planungsphase. Erst nach Vorliegen des finalen Projektes als Basis für die behördlichen Genehmigungen kann der Mietvertrag zwischen Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) und BIG verhandelt werden. Er ist die Grundlage für die Refinanzierung der BIG Investitionen und damit für den Baubeginn.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Start der Planungsphase für neue BHAK/BHAS Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen