Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Starkregen verursachte mehrere Murenabgänge

Symbolbild
Symbolbild ©VOL.AT / Ronald Vlach
Am Samstag Abend gingen im Klostertal mehrere Muren ab. Geröll gelangte auf die L97. Der Verkehr durch Teile des Klostertals war mitunter nur über die S16 möglich.
Hochwasser Nun drohen Murenabgänge

Am Samstag gingen zwischen 19:00 Uhr und 19:47 Uhr nach starkem Regen im Bereich Klostertal mehrere Muren ab. Während dieser Zeit kam es zu folgenden Einsätzen:

1.) Wildenbachtobel

Im Bereich Wildenbachtobel, zwischen den Parzellen Wilden und Danöfen, wurde Geröll auf die Landesstraße 97 gespült. Die Fahrbahn wurde von 10 Mann der Ortsfeuerwehr Klösterle geräumt und von Mitarbeitern des Landesstraßenbauamtes gereinigt. Die Straße konnte um 19:45 Uhr wieder freigegeben werden.

2.) Zwischen Dalaas und Braz

Auf der L 97 im Bereich km 10,2, kam es zwischen Dalaas und Braz zu einer starken Verlegung der Fahrbahn durch eine Mure. Die Straße musste vorerst gesperrt werden, weshalb der Verkehr durch das Klostertal nur über die S16 möglich war. Die Fahrbahn wurde vom Landesstraßenbauamt mit Radlader geräumt. Die Fahrbahn wurde wieder freigegeben.

3.) Stuben, Passürtunnel und Arlbergpassstraße

Im Bereich Stuben, Passürtunnel und Arlbergpassstraße Höhe Posteckkurve wurde das Geröll von Mitarbeitern des Landesstraßenbauamtes entfernt und die Fahrbahn gereinigt.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Starkregen verursachte mehrere Murenabgänge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen