Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Starker Zuwachs der Bauwirtschaft

Die österreichischen Baufirmen erwirtschafteten im Jänner 2006 einen Bauproduktionswert von 534 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jänner 2005 stieg der Bauproduktionswert um 2,6 Prozent.

Dies teilte die Statistik Austria am Dienstag mit.

Ein Plus von 10 Prozent fuhr die Sparte Hochbau ein, der Tiefbau entwickelte sich nach monatelangem positiven Trend im Jänner 2006 erstmals negativ (-6,9 Prozent). Hier drückte der Einbruch bei den Sparten Straßenbau (- 43,5 Prozent) und Rohrleitungs- und Kabelnetzleitungstiefbau (-23,3 Prozent) das Ergebnis. Die Sparten Wasserbau, Tunnelbau und Eisenbahnoberbau wuchsen im Jänner 2006 allerdings zweistellig.

Regional betrachtet wiesen Tirol (+76,0 Prozent), Vorarlberg (+38,3 Prozent), Salzburg (+29,6 Prozent) und Kärnten (+16,1 Prozent) jeweils zweistellige Zuwachsraten auf. Ein Anstieg der Bauproduktion war auch in Niederösterreich (+6,3 Prozent) zu verzeichnen. In der Steiermark (-2,9 Prozent), in Oberösterreich (-7,0 Prozent), in Wien (-10,9 Prozent) und im Burgenland (-42,5 Prozent) machte sich ein Rückgang der Bautätigkeit bemerkbar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Starker Zuwachs der Bauwirtschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen