Starbucks-Kunde sticht Räuber nieder

Dieser Raubüberfall nahm ein ungewöhnliches Ende.
Dieser Raubüberfall nahm ein ungewöhnliches Ende. ©facebook.com/pg/KMPHFOX26
Mit einer "Transformer"-Maske im Gesicht, einem Messer und einer Fake-Pistole bewaffnet, stürmte ein Mann einen Starbucks in Fresno, Californien.

Nur hat er seine Rechnung ohne den 58-Jährigen Cregg Jerry gemacht, wie FOX26 berichtete. Die Überwachungkameras zeigen wie Jerry den Täter mit einem Stuhl angreift und danach auf ihn einsticht. Der Räuber wurde gefasst und musste aufgrund der Stichverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Jerry selbst habe sich laut Polizei nur leicht verletzt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Starbucks-Kunde sticht Räuber nieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen