Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stadtvertretung

Die Stadtvertretung tagte erneut im Feuerwehrhaus.
Die Stadtvertretung tagte erneut im Feuerwehrhaus. ©Stadt Hohenems
Am Dienstag, dem 11. Juli 2017, fand die 19. öffentliche Sitzung der Stadtvertretung im Feuerwehrhaus statt.

Nach der Begrüßung des Bürgermeisters, der den Stadträten Arno Gächter, Günter Mathis und Johannes Drexel, MAS, zu deren kürzlichen Geburtstagen ein Präsent überreichte, folgten die Mitteilungen des Stadtoberhaupts, ehe es mit Tagesordnungspunkt 3 losging.
Hierbei wurde Klaus Kühne (FPÖ) einstimmig zum neuen Ersatzmitglied der Berufungskommission berufen.

Naturraum Alter Rhein

Die Stadtvertretung beschloss einstimmig eine neue Verordnung über den Schutz des Naturraumes am Alten Rhein. Mehr dazu unter folgendem Link: https://www.hohenems.at/de/news/archiv-2017/natur-2017/gemeinde–und-grenzuebergreifende-kooperation_-die-neuen-regelungen-am-alten-rhein

Sanierung Wichnergasse und C.-M.-Ziehrer-Straße

Die Stadtvertretung beschloss einstimmig die Vergabe von Baumeisterarbeiten an die Firma STRABAG AG. Mehr dazu unter folgendem Link: https://www.hohenems.at/de/news/archiv-2017/sanierung-wichnergasse-und-carl-michael-ziehrer-strasse-___-erneuerungsprozess-geht-weiter

Ersatzbeschaffung eines neuen Rüstfahrzeugs

Die Stadtvertretung beschloss einstimmig die Auftragsvergabe zur Lieferung eines neuen Rüstfahrzeugs für die Feuerwehr Hohenems an die Rosenbauer Österreich GmbH.

Abschluss einer Optionsvereinbarung

Die Stadtvertretung beschloss einstimmig den Abschluss einer Optionsvereinbarung mit Dr. Kurt Schebesta hinsichtlich der Liegenschaften in EZ 95, GB 92004 Hohenems, bestehend aus den GST-NR. 63, .92, in EZ 98, GB 92004 Hohenems, bestehend aus den GST-NR. 65, 66 und .85 sowie in EZ 1885, GB Hohenems, bestehend aus den GST-NR 67, 68 und .85, an der Radetzkystraße 1–3, jeweils samt den darauf errichteten Baulichkeiten im katastermäßigen Ausmaß von rund 8.562 m2.
Die Option muss bis 31.12.2017 gezogen werden. Das Grundstück würde dann zu einem Preis von rund 6,2 Millionen Euro in den Besitz der Stadt übergehen. Als Optionsentgelt, das bei Ziehung der Option auf den Kaufpreis angerechnet werden würde, wurden 31.000 Euro vereinbart.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Stadtvertretung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen