Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stadtrat drückt die Schulbank

Stadtrat Michael Rauth bei einer Lesestunde mit VolksschülerInnen
Stadtrat Michael Rauth bei einer Lesestunde mit VolksschülerInnen ©START-Vorarlberg

VolksschülerInnen der VS Rieden entdecken bei Lesestunde mit Michael Rauth und engagBregenzierten Jugendlichen aus dem START-Programm die Magie der Sprache

Bregenz, am 10. Mai 2011 – Lesen kann Spaß machen und eröffnet sowohl in der Fantasie als auch im wirklichen Leben Welten – diese Botschaft will das Lese-Mentoring vermitteln, das START-Vorarlberg, ein Stipendienprogramm für Jugendliche mit Migrationshintergrund, gestern unterstützt durch Michael Rauth in der Volksschule Bregenz Rieden eröffnet hat. Bei der Auftaktveranstaltung zog der Stadtrat die anwesenden Kinder mit einer Passage aus seinem Lieblingskinderbuch in seinen Bann, die er eindringlich und unterhaltsam zum Besten gab. “Die Lesestunden sollen vor allem die Identifikation mit der deutschen Sprache, Freude und Kreativität fördern. Hierfür wurden bewusst Kinder mit Migrationshintergrund ausgewählt”, so Direktor Jürgen Bodlak.

“Unsere Stipendiaten werden hier aufgrund ihrer ausländischen Wurzeln leichter akzeptiert. Sie sind für die Kinder Vorbilder, die eindringlich vor Augen führen, wie wichtig Bildung für erfolgreiche Integration ist”, erklärt START-Projektkoordinatorin Patricia Mangeng. “Mit dem Engagement können wir unser Wissen an andere Kinder aus Zuwanderfamilien weitergeben und damit einen Beitrag zu ihrer Integration in die Gesellschaft leisten”, ergänzt die START-Stipendiatin Amina Samchanowa, die ehrenamtlich beim Lese-Mentoring in Bregenz dabei ist.

Im Rahmen des START-Leseprogramms treffen sich im Mai an Vorarlberger Volksschulen Schulkinder aus Zuwandererfamilien mit aktuellen START-StipendiatInnen, um gemeinsam ausgewählte Texte, Zeitschriften oder Bücher zu lesen und anschließend zu besprechen. Neben Bregenz wird das START-Leseprogramm in Volksschulen in Bludenz, Feldkirch und Dornbirn mit prominenter politischer Unterstützung eröffnet und an vier Nachmittagen durchgeführt.

Über START
START-Vorarlberg fördert seit 2009 Jugendliche mit Migrationshintergrund bis zur Matura-Prüfung in einem speziellen Stipendienprogramm. Die Vorarlberger Initiative wurde von der Piz Buin-Stiftung initiiert und wird in ihrem dritten Jahr bereits von 28 Paten, Unternehmen, Privatpersonen und Organisationen, unterstützt. Nähere Informationen und Kontaktdaten unter www.start-stipendium.at.

Foto
Stadtrat Michael Rauth (4.v.r.) gab am 9. Mai bei einer Lesestunde mit VolksschülerInnen (abgebildet mit Direktor Jürgen Bodlak 1.v.r.) und START- StipendiatInnen (Amina Samchanowa und Madina Muzugova/1. und 2.v.l.) den Startschuss für das Lese-Mentoring in Bregenz (Quelle: START-Vorarlberg).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Stadtrat drückt die Schulbank
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen