AA

Stadtmusik Feldkirch spielte groß auf

Frühjahrskonzert der Stadtmusik Feldkirch im Montforthaus

Abwechslungsreiches und anspruchsvolles Frühjahreskonzert wurde begeistert aufgenommen.

Mit dem Konzertmarsch “Mars der Medici” des holländischen “Marschkönigs” Johan Wichers gelang der Stadtmusik Feldkirch eine effektvolle Eröffnung des Frühjahrskonzertes am Samstagabend im Montfortsaal. Kapellmeister Peter Efferl gelang es, die vielen dynamischen Wechsel und klangvollen Harmonien mit der Musikkapelle ausgewogen zu präsentieren.

Musikalischer Volltreffer

Aus dem Ballett “Gayaneh” von Aram Chatschaturjan trugen die Musikanten anschließend den weltbekannten “Säbeltanz” vor. Mit eher unüblichen Instrumenten und Spieltechniken ?quot; zu Trommeln und Herdenglocken mischten sich die Klänge einer Okarina und beschwörende Gesänge ?quot; wurden die Zuhörer durch das rhythmisch anspruchsvolle Werk “Mazama” (von Jay Chattaway) in die Lebenswelt des Indianerstammes um den Mount Mazama entführt. Das Stück erwies sich in seiner Wirkung auf das Publikum als Volltreffer.

Breites Klangspektrum

Die Klangvielfalt des Blasorchesters wurde gelegentlich durch Harfe und Kontrabass erweitert, beispielsweise bei der Symphonic Suite “Harry Potter” von John Williams. Mit prachtvoller Programmmusik von Satoshi Yagisawa, dem Stück “Moses und Ramses”, wurde der erste Teil des Konzerts würdig abgeschlossen.

Auszeichnungen

Landesobmann-Stellvertreter Elmar Rederer zeichnete namens des Blasmusikverbandes Rudolf Ebli für 50 aktive Jahre beim Verein mit der Verdienstmedaille in Gold und Bernhard Winkler für 25 Jahre mit der Verdienstmedaille in Silber aus.

Die zweite Konzerthälfte war der Unterhaltungsmusik gewidmet. Astrid Zylla sorgte mit den Gesangsbeiträgen “Fly me to the Moon” und dem Evergreen “A Star is born” für besondere Stimmung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Stadtmusik Feldkirch spielte groß auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen