Stadtbus Bregenz weiter auf Erfolgskurs

Die Jahresbilanz 2013, die die Bregenzer Stadtwerke kürzlich für den Betrieb der „blauen Flotte“ vorlegten, bestätigt jetzt erstmals schwarz auf weiß die prognostizierten Einsparungen aufgrund der Systemumstellung im Dezember 2012. Im Vorjahr wurden für den Stadtbusbetrieb 300.000 € weniger ausgegeben.

Die erwähnte Umstellung, bei der zum Beispiel ein Teil der Linie 1 durch den Landbus ersetzt wurde, um Überschneidungen zu vermeiden, führte zu einer geringen Reduktion der Strecken-netzlänge und der gefahrenen Kilometer. Die Fahrgastzahl war nichtsdestotrotz mit 6,3 Millio-nen Personen erfreulich hoch. An einem durchschnittlichen Werktag stiegen fast 21.000 Men-schen in die neun Busse ein. Seit der Einführung im Oktober 1993 wurden rund 66 ½ Millionen Fahrgäste befördert.

Weitere Details: 2013 wurden 145.080 Fahrscheine verkauft, hauptsächlich Einzelfahrscheine (67.456) und Tagesnetzkarten (65.820), aber auch 2.881 Jahresnetzkarten, was einen Rück-schluss auf die gute Akzeptanz des ÖPNV in der heimischen Bevölkerung zulässt. Ein Satz zu den Finanzen: Nach Abzug der Einnahmen aus dem Betrieb sowie verschiedener Förderungen musste die Stadt 549.000 € zur Deckung der Gesamtkosten von 2,68 Millionen € beitragen.

Einen kleinen „Schönheitsfehler“ gab es jedoch wie in den Jahren zuvor auch 2013. Bei insge-samt 65 Kontrollen durch geschultes internes und externes Personal mussten 780 Personen wegen „Schwarzfahrens“ beanstandet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Stadtbus Bregenz weiter auf Erfolgskurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen