AA

Stadt fördert private Kinderbetreuung mit rund 550.000

Die Landeshauptstadt Bregenz unterstützt neben ihren eigenen Angeboten für die Kinderbetreuung noch eine ganze Reihe privater Vereine und Einrichtungen.

Dazu zählen zum Beispiel Betreuungsangebote wie „Seepferdchen“, „Rumpelstilzchen“ oder „Villa Wichtl“, Waldorf-, Montessori- und Englische Gruppen, eine Waldgruppe und ein Pfarrkindergarten. Auch Einrich-tungen wie die „Tagesmütter“, der Babysitter¬dienst „Frau Holle“ oder das Eltern-Kind-Zentrum erhalten Subventionen.

Wie Bürgermeister DI Markus Linhart nach der Stadtratssitzung am 28. Jänner mitteilte, habe man nunmehr auf der Basis der geltenden Förderrichtlinien die diesjährigen finanziellen Zuschüsse zur Aufrechterhaltung dieser Angebote beschlossen. Demnach erhalten die privaten Spielgruppen, Kindergärten und sonstigen Kinderbetreuungseinrichtungen 2014 Unterstützungen im Ausmaß von insgesamt 547.000 €.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Stadt fördert private Kinderbetreuung mit rund 550.000
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen