AA

Stadt Dornbirn wächst weiter

Dornbirn - Innerhalb von zehn Jahren ist die Einwohnerzahl in Dornbirn um 4000 auf rund 46.000 angestiegen. Parallel dazu verzeichnet die Statistik einen neuen Rekord bei den Arbeitsplätzen.

Es ist nicht zu übersehen: In allen Stadtteilen wachsen Wohnblöcke in die Höhe, werden neue Einfamilienhäuser gebaut. Trotz hoher Grundpreise ist kein Ende des privaten und sozialen Baubooms in Sicht.

Attraktive Stadt

Im Rathaus verfolgt man die Entwicklung mit Genugtuung, denn mehr Einwohner bringen über den Finanzausgleich mehr Geld in die Stadtkasse. Bürgermeister Wolfgang Rümmele führt die rege Bautätigkeit nicht zuletzt auf die Rahmenbedingungen, die die Stadt den Leuten zu bieten hat, zurück: „Die Attraktivität und Anziehungskraft Dornbirns haben sich in den letzten Jahren verstärkt“.

Vor rund 20 Jahren wurde die 40.000 er-Marke erstmals überschritten. Wenn das Wachstum weiter so anhält, dürfte es nur noch wenige Jahre dauern, bis die zehntgrößte Stadt Österreichs 50.000 Einwohner zählt. Der Trend nach oben hängt auch mit dem Arbeitsmarkt zusammen, der sich weiterhin positiv entwickelt. Vor zehn Jahren arbeiteten knapp 15.000 Menschen in einem in Dornbirn ansässigen Unternehmen, heute sind es weit über 21.000. Das wiederum wirkt sich positiv auf das Kommunalsteueraufkommen aus.

Firmen, die sich für den Standort Dornbirn interessieren, werden mit Handkuss aufgenommen. Wenn Bedarf da ist, stehen Betriebsgrundstücke, die von der Stadt in den letzten Jahren en masse gekauft wurden, zur Verfügung. „Die stabile Wirtschaft ermöglicht es der Stadt, in die Infrastruktur zu investieren“, begründet der Bürgermeister den tiefen Griff in die Stadtkasse. Dass dadurch der Schuldenstand kräftig in die Höhen geschnellt ist, nimmt man im Rathaus in Kauf. Für den Ankauf und die Erschließung von Betriebsflächen hat Dornbirn in den letzten Jahren Millionen Euro lockergemacht.

„Campus Dornbirn“

Neuestes Beispiel ist die Beteiligung der Stadt am „Campus Dornbirn“: Im März wird mit der Verbauung des ehemaligen Postbus-Areals an der Dornbirner Ach begonnen. Die Stadt hofft auf Firmen, die mit der benachbarten Fachhochschule im Bereich Forschung und Entwicklung eng zusammenarbeiten wollen.

Mit über 7500 Arbeitsplätzen ist in Dornbirn der Bereich Handwerk, Gewerbe und Dienstleistungen Spitzenreiter, dicht gefolgt vom Handel mit 6700 Jobs. Die Industrie landet mit 3600 Beschäftigten auf dem dritten Platz. Stark zugenommen hat die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Banken, Versicherungen und Tourismus.

Beschäftigte 2007

Beschäftigte, gewerbliche Wirtschaft in Dornbirn Gewerbe, Handwerk, Dienstleistungen 7.571 Industrie 3.621 Handel 6.782 Banken, Versicherungen 1.243 Verkehr 589 Tourismus 1.485 Gesamt 21.291

Die Attraktivität und Anziehungskraft Dornbirns haben sich verstärkt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Stadt Dornbirn wächst weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen