Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stadionverbote nach Rassismus gegen Dornbirns Subban

Subban wurde rassistisch beschimpft.
Subban wurde rassistisch beschimpft. ©Stiplovsek
Die Graz 99ers haben die für rassistische Beleidigungen gegen Dornbirn-Profi Jordan Subban verantwortlichen Anhänger ausgeforscht. Es sei eine einstellige Anzahl von Personen gewesen, von denen sich zwei beim Verein gemeldet haben, teilte der EBEL-Club mit. Sie erhielten ein vorübergehendes Stadionverbot. Die anderen, ausgeforschten Täter bekamen Stadionverbote für zumindest die Saison 2019/20.
Subban in Graz rassistisch beleidigt

Graz. Zudem erhalten die "Fans" Unterlassungserklärungen, in denen sie u.a. schriftlich bestätigen müssen, ein solches Verhalten bei Spielen der Graz 99ers zukünftig zu unterlassen. Im Spiel gegen die Dornbirner waren am Samstag von Heim-Fans Affenlaute nachgeahmt worden, bei der Aufklärung waren der Fanclub Styrian Panthers und Video-Auswertungen hilfreich. Die beiden Personen, die sich selbst stellten, müssen sich im Rahmen einer professionellen Schulung mit dem Thema Respekt und Rassismus auseinandersetzen.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • Stadionverbote nach Rassismus gegen Dornbirns Subban
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen