AA

St. Gallen: Auch Vorarlberger nutzen das Flatrate-Sex-Angebot

©Facebok/Extravagant
Bei dieser Flatrate gibt es für Freier um 250 Franken so oft Sex, wie sie können. Um für den Club Extravagant Werbung zu machen, hat der Betreiber Alfonso Coretti die Aktion "Tag der offenen Beine" ins Leben gerufen.

Seit April läuft diese Werbeaktion und bietet den Kunden am ersten Sonntag im Monat eine Sex-Flatrate an. Für 250 Franken bekommt der Kunde von 17 Uhr bis 23 Uhr so viel Sex wie er will. Im Preis inbegriffen sind auch Softdrinks.

Sex zum Schnäppchenpreis

Ein wahres Schnäppchen ist dieses Angebot, wenn man bedenkt, dass das “Sensationelle 60 Minuten” Standardprogramm des Clubs sonst 350 Franken kostet. Würde Mann es also schaffen, sechs Stunden durchzuhalten, würde er sich viel Geld ersparen.

Aktion wird nur noch zwei- bis dreimal angeboten

Im VOL.AT-Gespräch erklärt der Betreiber Alfonso Coretti, dass dieses Angebot bei seinen Kunden sehr gut angekommen sei. Unter den zahlreichen Schweizer Besuchern tummelten sich laut Coretti auch Vorarlberger. Für den Club-Betreiber war die Werbeaktion ein voller Erfolg und somit würde er diese noch zwei- oder dreimal anbieten, dann sei für ihn die Werbeaktion Geschichte.

Facebook/Extravagant
Facebook/Extravagant ©Facebook/Extravagant
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallen: Auch Vorarlberger nutzen das Flatrate-Sex-Angebot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen