Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV Nachwuchs mit starken Leistungen

Die SSV U16 hat sich eingespielt und möchte in der Bezirksliga weiter punkten.
Die SSV U16 hat sich eingespielt und möchte in der Bezirksliga weiter punkten. ©SSV
Die U16 des SSV Dornbirn Schoren mischt derzeit im Spitzenfeld der Bezirksliga Bodensee-Donau mit.
SSV Nachwuchs mit starken Leistungen

Dornbirn. Die stark veränderte U16 Mannschaft des SSV Dornbirn Schoren, um das Trainerduo Judit Grandpierre und Adriana Marksteiner, befindet sich momentan auf dem dritten Tabellenplatz der Bezirksliga Bodensee-Donau. Nach einem zuletzt verlorenen Spiel gegen Ailingen, konnten die SSV-Girls am Wochenende in Hohenems wieder beide Punkte holen.

In der Sommerpause gab es einen großen Umbruch im U16 Team. Gleich sechs noch für die U16 spielberechtigten Leistungsträgerinnen wechselten fix in die WHA U18 Mannschaft. Zugänge kamen hauptsächlich von der eigenen U14 Mannschaft. Mit dieser neuen Mannschaftskonstellation qualifizierte man sich erfolgreich für die Bezirksliga Bodensee – Donau. In dieser Liga treffen die SSV-Mädchen auch auf die Vorarlberger Mannschaften von Feldkirch, Hohenems, Lustenau und Bregenz.

Die große Aufgabe für das Trainerteam war es aus dieser zusammengewürfelten Truppe eine Mannschaft zu formen. Erste Erfolge sind schon zu verzeichnen. Nach einer knappen Niederlage gegen Ailingen, siegte man am vergangenen Wochenende nun gegen Hohenems.

Spiel gegen Hohenems

„Hohenems war schon in den letzten Jahren der unangenehmste Gegner. In deren Halle taten sich unsere Mädchen traditionell immer schwer“, so Judit Grandpierre. Zudem verstärken seit dieser Saison drei ehemalige Spielerinnen vom HC Hard die Hohenemser Mannschaft. Dass die Dornbirnerinnen aber von der ersten Minute an das Spiel in ihrer Hand hatten, mit dem war nicht zu rechnen. Speziell die junge Garde gab den Ton in der Herrenriedhalle an. Als Belohnung gab es einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg. Das Spiel endete mit 26:19 für Dornbirn.

Ein weiterer Gradmesser wird das nächste Spiel gegen den Tabellenführer Feldkirch sein. „Hier müssen wir noch einen ´Tick` zulegen, um dort als Sieger vom Platz zu gehen. Wenn die Mädels ihr vorhandenes Potenzial umsetzten, ist aber in dieser Liga noch einiges möglich“, sind sich die Trainerinnen einig.

Kader: Liza Tarpai, Elena Poldlehner, Lilian Pribozic, Kristina Trifunovic, Sina Tumler, Laura Klinger, Vanessa Vuckovic, Anna Blank, Clara Bösch, Selina Götze, Anna-Sophie Wolf, Hannah Spescha, Amanda Brzaj, Elena Milicevic

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • SSV Nachwuchs mit starken Leistungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen