Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV-Nachwuchs auf Erfolgskurs

Die U14-1 des SSV Dornbirn schrieb mit ihrem 2. Platz in der Württemberg-Oberliga Vereinsgeschichte.
Die U14-1 des SSV Dornbirn schrieb mit ihrem 2. Platz in der Württemberg-Oberliga Vereinsgeschichte. ©SSV
Endspurt für die Akteurinnen des SSV Dornbirn Schoren im Jugendbereich.
SSV-Nachwuchs auf Erfolgskurs

Dornbirn. Nach turbulenten Wochen im Dornbirner Handballverein SSV Dornbirn Schoren, sorgen die Nachwuchsathletinnen der verschiedenen Altersklassen wieder für positive Schlagzeilen. In sechs Altersbereichen von der U8 bis U16 werden derzeit mehr als 100 Mädchen von 14 TrainerInnen betreut und trainiert.

Mit Spaß am Sport zum Erfolg

Bei den jüngsten Mädchen der U8 steht vor allem der spielerische Aspekt im Vordergrund. Hier gibt es acht Turniere im Jahr, wo Vorstufen von Handball, wie Burgball, Ablegeball und Mattenhandball gespielt werden. In der U8 treten die SSV-Girls auch gegen Bubenmannschaften an und konnten in dieser Saison bereits einige vielversprechende Siege feiern. Trainiert werden die Kinder vom Trainerinnenquartett Lisa Bliem, Elisa Mähr, Nadine Ehgarter und Stefanie Mairitsch.

Die U10, trainiert von Carmen Dechant und Birgit Günther, vergleicht sich mit der Vorarlberger Konkurrenz auch in Form von Turnieren. Bis auf ein paar kleine Regelanpassungen, wie z.B. Spielzeit und Auswechselbestimmungen, sind dies schon normale Handballspiele. Der SSV tritt dabei mit zwei Mannschaften an und entschied bisher fast alle Turniere für sich. Damit gehört man zum Favoritenkreis für die Vorarlberger U10 Meisterschaft, welche am 5. Mai 2019 ausgetragen wird.

U12 im Halbfinale

Das Trainerteam mit Andy Mladenovic, Julia Marksteiner, Andreas Sagmeister und Sebastian Pockenauer betreut aktuell die U12 Mädchen. Diese bestreiten die Vorarlberger U12-Meisterschaft und spielen gleichzeitig in der Bezirksliga Bodensee-Donau in Deutschland mit. In der Vorarlbergliga haben sie den Einzug ins Halbfinale schon fixiert und treffen dort am 7. April 2019 auf den HC Hohenems.

U14 als Aushängeschild

Eine Ausnahmeerscheinung ist in diesem Jahr die U14-Mannschaft. So konnte sich die U14-1 für die Württemberg Oberliga qualifizieren, die höchste Liga in der eine Vorarlberger Jugendmannschaft überhaupt spielen kann. Dort eroberten sie den hervorragenden zweiten Platz. „Dies ist der größte Erfolg in der SSV-Jugend überhaupt“, so das Trainerduo Emanuel Ditzer und Simon Berkmann.

Die jüngere U14-2 Mannschaft, mit vielen U12 Spielerinnen gespickt, konnte sich für die Württembergische Landesliga qualifizieren und erzielte dort gegen ältere und vor allem körperlich stärkere Mannschaften den einen oder anderen Achtungserfolg. Gecoacht werden sie dabei von den U16 Trainerinnen Judith Grandpierre und Adriana Marksteiner.

Auch mit den Ergebnissen der U16 zeigt man sich seitens des Vereines zufrieden. „Wenn man berücksichtigt, dass acht für die U16 spielberichtigte Akteurinnen nicht zur Verfügung stehen, da sie fixer Bestandteil der WHA-U18 Mannschaft sind und teilweise schon in der WHA spielen, dann schlägt sich unser Team recht wacker“, so Grandpierre. Die Mannschaft liegt in der Bezirksliga Bodensee-Donau derzeit in der Tabellenmitte.

Spannende Finalwochen

Die TrainerInnen und Verantwortlichen sind stolz auf die Leistungen des Nachwuchses, aber: „Im Vordergrund stehen nicht die Platzierungen, sondern die Entwicklung der Mädchen. Aus diesem Grund kommt es vor, dass starke Spielerinnen oft schon in der nächstälteren Spielklasse spielen“, betont das Trainer-Team unisono.

In den nächsten Wochen stehen noch einige Vorarlberger Meisterschaften und die Qualifikationsturniere für die nächste Saison an.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • SSV-Nachwuchs auf Erfolgskurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen