Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV Dornbirn/Schoren will einen Auswärtssieg

Beate Kuhn und Co. wollen in Wien gewinnen.
Beate Kuhn und Co. wollen in Wien gewinnen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Dornbirn. Am kommenden Samstag, den 16. März gastiert das Team des SSV Dornbirn Schoren bei Admira Landhaus/W.A.T.21.

Das Spiel beginnt um 19.00 Uhr in der Lieblgasse in Wien und wird geleitet vom Duo Kern/Wagner. Gegen die Wienerinnen sind zwei Punkte eingeplant, alles andere wäre wohl eine herbe Enttäuschung.

Landhaus liegt mit vier Punkten aus 17 Begegnungen auf dem vorletzten Platz in der WHA. Gerade einmal zwei Siege konnten die Admiranerinnen bisher verbuchen, beide Male gegen Tabellenschlusslicht Kärnten. Die letzten fünf Partien  wurden allesamt klar verloren, zuletzt fuhr Feldkirch mit einem 29:20 über die Wienerinnen drüber.

Dornbirns Aufwärtstrend erhielt in der vorigen Begegnung gegen Fünfhaus einen kleinen Dämpfer, als sie in den letzten Minuten von Fünfhaus noch knapp bezwungen wurden. Diese Scharte möchten Lindner und Co. gegen Landhaus gerne auswetzen, um vielleicht doch noch den Anschluss ans Mittelfeld zu schaffen. Im Hinspiel tat man sich zu Hause allerdings recht schwer gegen die Wienerinnen. Gerade einmal ein bescheidener 22:20 Erfolg schaute nach 60 verkrampften Minuten heraus.

Diesmal möchte das Knöfler-Team von Anfang an das Spiel kontrollieren, wohl wissend, dass es natürlich auch anders kommen kann, als man denkt.

„Es wird eines dieser Spiele, bei dem der SSV als klarer Favorit ins Rennen geht. Solche Partien sind für die Dornbirnerinnen jedoch immer gefährlich. Schon oft genug stand man am Ende mit leeren Händen da“, meinte der Trainer kurz vor Abreise nach Wien.  

Landhaus steht mit dem Rücken zur Wand und möchte sich mit einem Sieg aller Abstiegssorgen entledigen. Für die Wienerinnen kommt der SSV Dornbirn Schoren gerade recht.

Das U19-Team von Dornbirn will mit einem klaren Erfolg  weiterhin im Spitzenfeld der Tabelle bleiben. Derzeit liegt der SSV auf Platz vier, punktegleich mit MGA (2.) und Atzgersdorf (3.) und nur einen Zähler vor Korneuburg (5.). Ausrutscher können nicht mehr toleriert werden. Das Spiel beginnt um 17.00 Uhr.

Text: SSV Dornbirn

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV Dornbirn/Schoren will einen Auswärtssieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen