AA

SSV Dornbirn/Schoren erfüllt die Pflicht

©Broger
Programmgemäßer Heimsieg der Fridrikas-Mannschaft gegen das Schlusslicht

Der SSV Dornbirn Schoren gewann das Heimspiel gegen Eggenburg mit 32:25 (17:10) und verbesserte sich dadurch vom zehnten auf den achten Tabellenrang. Auch die U18 blieb mit 33:22 erfolgreich.

Dornbirn lag ab der fünften Spielminute in Führung und als Katarina Gladovic zur Mitte der ersten Halbzeit zum 10:4 einnetzte, nahm der Gästertrainer sein erstes Timeout. Dieses hatte aber keine große Auswirkung auf das weitere Spielgeschehen. Dornbirn zog weiter sein Angriffsspiel mehr oder weniger von allen Positionen durch und die Gäste scheiterten hingegen meist an sich selber. Gegnerische Bälle, die dennoch in Richtung Tor flogen, wurden immer wieder von einer glänzend aufgelegten Andjela Roganovic entschärft. Bei 17:10 wurden die Seiten gewechselt.

Unmittelbar nach der Pause konnte der Vorsprung auf komfortable neun Tore ausgebaut werden. Die Niederösterreicherinnen steckten aber nicht auf und kämpften sich bis zur 52. Spielminute nochmals auf vier Tore zum Stand von 26:22 heran. An diesem Abend ließen die SSV-Damen aber nichts mehr anbrennen und fixierten mit einem Schlussspurt den verdienten 32:25 Sieg.

Zur Spielerin des Abends wurde aufseiten der Gäste Miriam Schaupp und beim SSV Torfrau Andjela Roganovic gewählt, welche sich unmittelbar nach dem Spiel folgendermaßen äußerte: „Wir sind glücklich, dass wir das Spiel schlussendlich klar gewonnen haben. Es war eine gemeinsame Mannschaftsleistung gegen die Niederösterreicherinnen, welche sich zudem in den letzten Wochen personell verstärkt hatten. Damit sind wir nun seit vier Spielen ungeschlagen und haben uns in der Tabelle um zwei Plätze verbessert.“

U18

Die Eggenburger U18, welche ohne Austauschspielerin angereist war, hatte an diesem Abend keine Chance gegen die Dornbirnerinnen. Es gab einen klaren 33:22 (15:10) Sieg für die SSV-Girls, bei denen teilweise fast eine ganze U16 Mannschaft auf dem Spielfeld stand.

Vorschau

Bevor es zu Weihnachten in die verdiente spielfreie Zeit geht, steht am kommenden Samstag noch das Heimspiel gegen den SC Ferlach/Feldkirchen an.

11. Runde WHA:

SSV Dornbirn Schoren – UHC Eggenburg  32:25 (17:10), 

Kader und Tore (SSV): Rauter, Roganovic; J. Marksteiner 8. A. Marksteiner 7/2, Ölz 4, Gerbis 4, Gladovic 4, Benneker 3, Amann 2, Kellenberger, Kojic, Gander, Huber

11. Runde WHA-U18:

SSV Dornbirn Schoren U18 – UHC Eggenburg U18  27:27 (11:12), 

Kader und Tore (SSV): Gander; Todorovic 7, Basalo 6, Brzaj 4, Kojic 4, M. Maksimovic 4, E. Milicevic 2, V. Maksimovic 2, Poldlehner 1, Vuckovic 1, Klinger 1, Huber 1/1, Wolf, Trifunovic

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV Dornbirn/Schoren erfüllt die Pflicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen