Spuren der Vergangenheit

Parallel zu den Arbeiten am Neubau des Bludenzer Sozialzentrums sind derzeit Tiroler Archäologen im Auftrag des Bundesdenkmalamts und der Senecura in der Baugrube aktiv.  Geschichte Bludenz

„Wir haben Strukturreste von Gebäuden aus der Spätbronzezeit so um 1300 vor Christus gefunden“, sagt Archäologe Karsten Wink beim „VN“-Lokalaugenschein. Zudem wurden tierische Knochenreste, Keramikteile und Feuerstellen frei gelegt. „Wir dokumentieren diese Funde, publizieren sie später und erhalten sie somit der Nachwelt“, so Wink weiter. Die Arbeiten dauern noch rund eine Woche an. „Dann fahren die Bagger auf.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spuren der Vergangenheit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen