AA

Spritztour mit Papas Auto

Eine Spritztour mit einem folgenschweren Ende haben in der Nacht auf Mittwoch zwei Jugendliche in Bregenz gemacht. Die beiden 14-Jährigen fuhren mit den Autos ihrer Väter – ohne deren Wissen. Einer wurde verletzt.

Nur kurz währten in der Nacht auf gestern die Spritztouren von zwei 14-jährigen Burschen aus Bregenz-Vorkloster. Erst krachte einer der beiden mit dem Auto seines Vaters in eine Hauswand, dann wurde auch noch sein Freund am Steuer erwischt, als er seinen Kumpel vom Unfallort im Auto nach Hause chauffieren wollte. Unfall gebeichtet „Nachts gegen zwei Uhr hat einer der beiden 14-jährigen türkischen Burschen heimlich den Schlüssel seines Vaters genommen und sich dann hinter das Steuer gesetzt“, berichtet die Polizei Bregenz. In Höhe der Stockachgasse war dann der Bursche wohl etwas zu flott unterwegs und kam ins Schleudern. Er prallte mit voller Wucht seitlich gegen eine Hauswand, die bei dem Manöver stark demoliert wurde, ebenso das Auto des Vaters. Voller Panik rief der Bursche seinen gleichaltrigen Freund an – die beiden kamen auf die Idee, dass ihn der Freund von der Unfallstelle abholen soll. Nicht etwa mit dem Mofa oder Fahrrad sondern mit dem Auto. Der hilfsbereite Freund stahl also ebenfalls die Schlüssel seines Vaters und brauste seinem Kumpel zu Hilfe. Weit kamen die beiden nicht: eine Anrainerin, gegen deren Mauer der Bursche gerast war und die durch den Aufprall unsanft geweckt worden war, hatte die Polizei gerufen. Die Burschen wurden von einer Sektorstreife in der Rummergasse gestoppt, die Beamten staunten nicht schlecht als zwei 14-jährige aus dem Auto stiegen. „Die Beiden beichteten sofort den Vorfall“, hieß es von der Polizei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spritztour mit Papas Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen