AA

Sprengstoffanschlag in Vorort von Beirut

Bei einem Sprengstoffanschlag in einem christlichen Vorort von Beirut sind am Montagabend fünf Menschen verletzt worden. Bombe explodierte vor Einkaufszentrum.

Ein Einkaufszentrum und ein Hotel in Salka wurden schwer beschädigt, wie die Sicherheitskräfte mitteilten. Die Bombe bestand aus 20 bis 30 Kilogramm TNT und ähnelte Sprengsätzen, die in diesem Jahr schon mehrfach in Beirut verwendet worden waren.

Sprengstoffexperten nahmen am Dienstag die Ermittlungen auf, erste Berichte über Festnahmen vor Ort stellten sich als falsch heraus. Zudem war vorher die Zahl der Verletzten mit drei angegeben worden.

Im Libanon ist es in den vergangenen Monaten wiederholt zu Bombenanschlägen gekommen. Prominentestes Opfer war im Februar der frühere Ministerpräsident Rafik Hariri. Der Anschlag erschütterte das politische Establishment im Libanon und führte schließlich zum Abzug der syrischen Truppen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sprengstoffanschlag in Vorort von Beirut
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.