Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sprachtalent auf hohem Niveau

Die AHS-Landessiegerinnen Sophia Schlosser, Chiara Bereuter und Nihan Dide Celem vertreten Vorarlberg im April bei der Sprachmania in Wien
Die AHS-Landessiegerinnen Sophia Schlosser, Chiara Bereuter und Nihan Dide Celem vertreten Vorarlberg im April bei der Sprachmania in Wien ©Frauke Kühn

Gymnasium Schillerstraße stellt alle AHS-Landessieger in Fremdsprachenwettbewerb

Gleich drei Schülerinnen des Gymnasiums Schillerstraße Feldkirch konnten beim diesjährigen WIFI-Fremdsprachenwettbewerb in Dornbirn die vordersten Plätze in allen vier angebotenen Sprachen gewinnen. Während Sophia Schlosser (8d) ein einzigartiger Doppelsieg in den Sprachen Französisch und Spanisch gelang, schnitt Chiara Bereuter (7d) mit einem zweiten Platz als beste AHS-Schülerin in Italienisch ab. In Englisch setzte sich Nihan Dide Celem (8bn) erfolgreich gegen alle Mitbewerber durch und sicherte dem Gymnasium Schillerstraße damit bereits zum dritten Mal in Folge den Sieg in dieser AHS-Kategorie.

 

Bereits seit 2009 stellt das Gymnasium Schillerstraße, das seinen Schwerpunkt auf die Vermittlung lebender Fremdsprachen legt, durchgängig den Vorarlberger Landessieger in Englisch oder Französisch. Ein Sieg in allen vier AHS-Sprachkategorien ist jedoch ein bisher einzigartiger Erfolg. Am 12. April werden Nihan, Chiara und Sophia Vorarlberg beim Bundeswettbewerb Wifi-Sprachmania in Wien vertreten und sich den weiteren Landessiegern stellen.

 

Insgesamt kämpften 74 Vorarlberger Schülerinnen und Schüler aus 20 Schulen beim landesweiten Fremdsprachenwettbewerb in Dornbirn um eine Platzierung in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Dabei galt es, die Jury in verschiedensten Sprechsituationen in der jeweiligen Fremdsprache konsequent auf hohem sprachlichen Niveau zu überzeugen. „Wir mussten in Diskussionsrunden argumentieren, aber auch ganz frei reden“, fasst die 18-jährige Nihan zusammen. Besonderen Spaß hat ihr das Rollenspiel gemacht, bei dem sie eine fiktive Bewerbungssituation als Kommunikationsberaterin der Queen meistern musste. Chiara Bereuter (16) nimmt erst seit 1,5 Jahren am Italienischunterricht teil und hatte sich eigentlich kaum Erfolgschancen ausgerechnet. Umso größer war ihre Freude, als es ihr gelang, sich Runde für Runde weiterzukämpfen.

 

Sophia ist mit Deutsch, Italienisch und Englisch aufgewachsen und fasziniert von Sprachen, die für sie ein wichtiger Schlüssel sind, um Einblick in verschiedene Kulturen zu erhalten. Dem Bundeswettbewerb in Französisch und Spanisch sieht sie positiv entgegen. „Ich werde mich in den nächsten Wochen mit den verschiedenen erfragten Aufgabenstellungen intensiv auseinandersetzen“,  erklärt die 18-jährige Schülerin. Das Sprachniveau kurzfristig noch zu steigern, ist aus ihrer Sicht aber nicht möglich. „Das Erlernen einer Fremdsprache ist ein Prozess, der viel Zeit, Konstanz und vor allem ein hohes Unterrichtsniveau voraussetzt“, reflektiert Sophia. Dementsprechend erachtet sie auch das begeisterte Engagement ihrer Fremdsprachenlehrer und –lehrerinnen als ausschlaggebend für ihren persönlichen sprachlichen Erfolg. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Sprachtalent auf hohem Niveau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen