AA

Sprachen bilden den Regenbogen der Welt

Schullandesrätin Bernadette Mennel gratulierte den stolzen Siegern des Fremdsprachenwettbewerbes.
Schullandesrätin Bernadette Mennel gratulierte den stolzen Siegern des Fremdsprachenwettbewerbes. ©cth
Am Freitag fand die Preisverleihung im Fremdsprachenwettbewerb 2017 statt. 
Sprachen bilden den Regenbogen der Welt

Dornbirn. „Stellen Sie sich vor, Sie sind im Interrail als Reisende ohne Ticket unterwegs und müssen die französische Schaffnerin überzeugen ihren Platz im Zug zu behalten!“ In so kniffligen Situationen kann es nicht schaden, wenn man der französischen Sprache mächtig ist. Die rund 77 Schülerinnen und Schüler, die beim diesjährigen Fremdsprachenwettbewerb teilnahmen, konnten auf jeden Fall beweisen, dass Sie echte Sprachtalente sind und die „französischen Finalisten“ meisterten ihre „schwierige“ Finalaufgabe mit der strengen Schaffnerin mehr als bewundernswert.

Hohes Niveau

Der Fremdsprachenwettbewerb wurde auch heuer wieder zu einer beeindruckenden Leistungsschau der Vorarlberger Schüler. Teilnehmer aus 14 höheren Schulen bewiesen in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Russisch ihre Sprachgewandtheit beim Diskutieren, Reden und in Rollenspielen. Bewertet wurden die Jugendlichen dabei von einer Expertenjury bestehend aus Lehrpersonen und Native Speakers.

Die gemeinsame Siegerehrung fand schließlich am 10. März 2017 im WIFI in Dornbirn statt. Das WIFI fungiert bereits seit Jahren als Gastgeber dieses besonderen Wettbewerbes und tut dies „mit großer Begeisterung, denn Sprachen sind in unserer globalisierten Welt enorm wichtig“, wie auch WIFI-Institutsleiter Dr. Thomas Wachter betonte.

Lob an Teilnehmer, Lehrpersonen und Organisatoren

Auch für Schullandesrätin Bernadette Mennel ist der Wettbewerb jedes Jahr ein Fixtermin und Höhepunkt in ihrem Kalender. „Dieser Bewerb demonstriert das hohe Niveau des Fremdsprachenunterrichts an unseren Schulen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre Sprachkenntnisse in der Schule erworben. Die gezeigten Leistungen sind daher auch ein großer Verdienst der Lehrpersonen”, bedankte sich Mennel bei den Lehrpersonen und gratulierte allen Teilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen. Ein besonderer Dank gebührte auch wieder Elisabeth Mettauer-Stubler, dem „Motor“ des Vorarlberger Fremdsprachenwettbewerbs, die wie immer für eine perfekte Organisation sorgte.

Jetzt geht es für die Erstplatzierten weiter zum Bundesfinale am Dienstag, 4. April, in Linz (BHS) und am Freitag, 21. April, in Wien (AHS). Mission: „Die anderen Bundesländer an die Wand parlieren!“

Die Ergebnisse beim Fremdsprachenwettbewerb 2017:

 

Englisch AHS
1. Cäcilia Fitz, BG Lustenau
2. Viktoria Gartner, BG Bludenz
3. Katharina Herburger, BG Lustenau

 

Englisch BHS
1. Marlene Salzgeber, HLW Rankweil
2. Victoria Schneider, HAK Bregenz
3. Lena Vuissa, HLW Riedenburg

 

Französisch
1. Janka Horvath, BRG/BORG Schillerstraße Feldkirch
2. Katharina Herburger, BG Lustenau
3. Theresa Blank, HLW Riedenburg

 

Russisch
1. Maya Thurnher, BRG/BORG Schillerstraße Feldkirch
2. Nicole Scap, BRG/BORG Schillerstraße Feldkirch
3. Sarah Mehtic, BRG/BORG Schillerstraße Feldkirch

 

Italienisch
1. Mario Justen, HAK Bezau
2. Sophie Lindenthal, BRG/BORG Schillerstraße Feldkirch
3. Carina Hofer, HLW Rankweil

 

Spanisch
1. Raphaela Amann, BRG/BORG Schillerstraße Feldkirch
2. Martina Rohrer, BG Rebberggasse Feldkirch
3. Mona Hämmerle, BG Lustenau

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Sprachen bilden den Regenbogen der Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen