SPÖ kritisiert Schwerarbeiter-Regelung

Die Vorarlberger SPÖ kritisiert das Regierungskonzept zur Harmonisierung der Pensionssysteme. In einer Pressekonferenz bemängelte SPÖ-Obfrau Elke Sader vor allem die geplante Regelung für Schwerarbeiter.

Es werde einen deutlichen Abschlag von drei Prozent pro Jahr geben. Auch bei den Frauen gebe es Verluste, so Sader. Zum Ausgleich sollte bis zum 7. Lebensjahr des Kindes die Teilzeitarbeit so angerechnet werden, als wäre es eine Vollzeitarbeit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • SPÖ kritisiert Schwerarbeiter-Regelung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.