SPÖ-Frauen: Pircher bleibt Vorsitzende

Einstimmig ist Landtagsabgeordnete Olga Pircher (53) von der Landesfrauenkonferenz der SPÖ am Samstag, den 1. Oktober 2005, erneut zur Vorsitzenden gewählt worden.

Ebenfalls einstimmig wurden Doris Zucalli, Mirjam Jäger und SPÖ-Vorsitzende Elke Sader als Stellvertreterinnen bestätigt. Olga Pircher ist seit 2003 Landesvorsitzende der SPÖ-Frauen.

Die schlechte Einkommenssituation von Frauen, ihre Benachteiligung am Arbeitsplatz und fehlende Kinderbetreuungseinrichtungen in Vorarlberg standen im Mittelpunkt der Frauenkonferenz. Österreich liege bei der Verteilung der Einkommen zwischen Mann und Frau im unteren Drittel der EU-Länder, kritisierte Pircher und forderte die Bundesregierung auf, sich endlich für eine Änderung dieser Situation einzusetzen. Die SP-Landesfrauenvorsitzende bedauerte, dass es seit Jahren keinen großen Frauensituationsbericht mehr gebe.

In den nächsten zwei Jahren will sich Pircher vor allem für die Schaffung zusätzlicher Kinderbetreuungsplätze einsetzen. „Wir werden nicht nachgeben, bis dieses Ziel erreicht ist“, kündigte die Landtagsabgeordnete an. In einem weiteren Schwerpunkt will sich Pircher verstärkt dem Thema „Mädchen in technischen Berufen“ widmen. Die nächste Landesfrauenkonferenz findet in zwei Jahren statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • SPÖ-Frauen: Pircher bleibt Vorsitzende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen