AA

Spitzenplätze für Kunstturnerinnen

Teresa Welzig holte Gold in der Rhythmische Gymnastik im Mehrkampf in der U-14-Klasse.
Teresa Welzig holte Gold in der Rhythmische Gymnastik im Mehrkampf in der U-14-Klasse. ©Turnearschaft
Hohenems. Bei den vom Österreichischer Fachverband für Turnen (OFT) durchgeführten 50. Einzel- und Teammeisterschaften 2017 in Dornbirn gab es wieder Spitzenleistungen zu sehen.

 

Anmut und Grazie, gepaart mit weiblicher Eleganz und hohem Leistungslevel, so kann die Rhythmische Gymnastik beschrieben werden. Dabei holte sich Teresa Welzig von der TS Hohenems Gold im Mehrkampf in der U-14-Klasse. Eine weitere Medaille, eine Bronzene, gab es für Teresa im Teamwettbewerb der Juniorinnen. Klara, die Schwester von Teresa Welzig, wurde ebenfalls im Team Vorarlberg bei der Elite (Jg. 2001 und älter) mit Gold ausgezeichnet. Nicht ganz so optimal lief es beim Mehrkampf der Elite, in dem Klara Platz fünf erreichte.

Auch bei den Vorarlberger Landesmeisterschaften im Kunstturnen am 21. Oktober konnten sich die Mädchen der Turnerschaft Hohenems erfolgreich in Szene setzen. Die solide Trainingsarbeit der Aktiven machte sich bezahlt, sodass das 13-köpfige Team (12 Turnerinnen und 1 Turner) eine stolze Bilanz vorweisen kann. Vier erste Ränge durch Ben Wohlgenannt (Burschen Kinderstufe), Leonie Gschliesser (Kaderturnerinnen U11), Leni Bohle (Kür-4-Kampf NW) und Ceren Kaya (Kür-2-Kampf Juniorinnen), zwei 2. Plätze durch Mia Bohle (Kaderturnerinnen U11) und Amina Amann (Kaderturnerinnen J3) sowie ein dritter Rang durch Linda Chai (V Kaderturnerinnen J3) sorgten für Freude beim Trainerteam mit Bettina Fussenegger, Christine Gastl und Michael Fussenegger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Spitzenplätze für Kunstturnerinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen