Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spitalserweiterung in Bregenz

Beim Erweiterungsbau des Bregenzer Krankenhauses beginnt im Juli eine neue Phase, wenn mit der Montage der Fassade begonnen wird.

Gleichzeitig erfolgt die Grundinstallation der Haustechnik.

“Die Arbeiten liegen weiterhin gut im Zeitplan, so dass wir davon ausgehen, die vorgegebenen knappen Termine halten zu können”, fasst Hochbaureferent LSth. Dieter Egger nach einem Lokalaugenschein zusammen.

Dieser Zeitplan sieht vor, dass bis April 2004 der Osttrakt “Finger” bezogen werden kann. Von Mai bis Oktober sollen dann Abteilungen und OP-Säle im Altbestand saniert und adaptiert werden, damit im November 2004 das UKH Böckle ins Landeskrankenhaus umgesiedelt werden kann.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spitalserweiterung in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.