AA

Spirituosen ab 16?

Schwarzach – Minister Mitterlehner (ÖVP) verfolgt die bundesweite Vereinheitlichung des Jugendschutzgesetzes. Dabei sieht er auch eine Freigabe von Spirituosen ab 16 Jahren vor.
Interview mit Dr. Haller zum Thema

Sein Vorschlag erntete bereits heftige Kritik. Die ÖVP-Landesrätinnen von Vorarlberg und Tirol, Greti Schmid und Patrizia Zoller-Frischauf sind allgemein gegen ein vereinheitlichtes Jugendschutzgesetz: „Es wird kein Bundesjugendschutzgesetz geben“, so Greti Schmid im Telefongespräch mit VOL-Live. „Wir sind durchaus bereit, Angleichungen in gewissen Bereichen wie Ausgehzeiten oder Alkohol durchzuführen, jedoch wird es auf gar keinen Fall eine Nivellierung nach unten geben. Gerade hier in Vorarlberg arbeiten wir sehr hart an Jugend-Förderung, -Beteiligung und –Schutz“, führt sie weiter aus.

In manchen Bundesländern bereits Praxis

„In Niederösterreich oder im Burgenland ist die Abgabe von harten Getränken ab 16 Jahren erlaubt. Der Schritt zu einer bundesweiten Abgabe von Spirituosen ab 16 Jahren wäre genau das Gegenteil zur Gesetzesänderung von 2008, wo man sich stark an den Gesetzen in der Schweiz und in Deutschland orientiert hat“, so Schmid weiter.  

Haller: „Restösterreich sollte sich Vorarlberg anpassen, nicht umgekehrt“

Primar Dr. Haller vom LKH Maria Ebene sieht die Situation so: „Ich halte es generell für vernünftig, zu versuchen, die Jugendschutzbestimmungen zu vereinheitlichen. Schließlich ist es sehr unverständlich, dass man im einen Bundesland Spirituosen ab 16 trinken darf, in einem anderen wiederum erst ab 18. Ich befürworte hier das Vorarlberger Modell, dass europäischem Niveau entspricht und wissenschaftlich fundiert werden kann. Man darf bei dieser Diskussion nicht vergessen, dass das menschliche Gehirn noch bis zum 18. oder 19. Lebensjahr gestaltungsfähig und deshalb sehr sensibel gegenüber Alkohol ist. Ich bin deshalb gegen dieses Vorhaben, nicht was die Anpassung betrifft, sondern weil das Vorarlberger Modell gut funktioniert. Hier sollte sich das übrige Österreich Vorarlberg anpassen und nicht umgekehrt. “

Video: Interview mit Dr. Haller zum Thema

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spirituosen ab 16?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen