AA

Spielboden Veranstaltungstipps

Luisa Rocha & Carlos Leitao gastieren am Mittwoch, 21. Jänner am Spielboden.
Luisa Rocha & Carlos Leitao gastieren am Mittwoch, 21. Jänner am Spielboden. ©Veranstalter
Dornbirn. Hier finden Sie die aktuellen Spielboden Veranstaltungstipps.

 

Konzert/Film: Peter Madsen and CIA play Silent Movies – Aelita
Mittwoch, 21. Jänner 2015, 20.00 Uhr

Regie: Jakow Protasanow, UdSSR 1924, 111 min

Die Herrscherin des Mars beobachtet über eine Art Fernsehschirm einen russischen Forscher, der einen Flug zu ihrem Planeten plant, und verliebt sich in ihn.

Der Film, der besonderen Reiz durch seine expressionistischen Science-Fiction-Kulissen gewinnt, wird als einzigartiges Zeitdokument der sowjetischen Revolutionszeit bewertet und gilt auch aus filmhistorischer Sicht als sehr bedeutsam. Er nahm Einfluss auf spätere futuristische Spielfilme, darunter Fritz Langs Metropolis (1927) sowie in den 30er Jahren auf die US-amerikanischen Serien Flash Gordon und Buck Rogers (Filmdienst; Wikipedia)

 

Konzert: Die 4. Nacht des Fado – Luisa Rocha & Carlos Leitao
Mittwoch, 21. Jänner 2015, 20.30 Uhr

Mit dem bewährten Gitarren-Trio rund um Carlos Leitao, der bereits zwei mal am Spielboden zu Gast war, stellen wir bei der 4. Nacht des Fado“ die jungen Fadista Luisa Rocha vor. Schon in frühester Kindheit zog sie mit ihren Elten durch die Alfama – den historischen Stadtteil Lissabons – von einem Fado-Lokal zum nächsten. Einem längeren Engagement im renomierten „Clube de Fado“ folgten Toruneen durch Brasilien, Frankreich und Spanien. In den Medien wird sie als „rising star“ des Fado gehandelt, wir finden, der Stern strahlt bereits im vollen Glanz.

 

Film: Auf den Barockaden
Donnerstag, 22. Jänner 2015, 19.30 Uhr

Regie: Doris Kittler, Dokumentation, Ö 2014, 85 min, dt. OF

Für dieses Langzeit-Dokumentarfilmprojekt wurde ein Bürgerprotest fünf Jahre lang mit der Kamera begleitet, um ein Beispiel kreativen, lustvollen Widerstands seitens der Bevölkerung gegen die skrupellose Verbauung des grünen Barockparks Augarten in Wien zu portraitieren. Zivilen Ungehorsam gibt es zunehmend in ganz Österreich, ja auf der ganzen Welt.

Anschließend gibt es ein Gespräch mit der Regisseurin und dem Publikum

 

 

Neue Spielräume: 300 Millionen und 1 Milliarde
Donnerstag, 22. Jänner 2015, 19.30 Uhr

Die Explosion der Straßenbaukosten zur Sicherung des Straßenverkehrswachstums:
Wie können Bürgerinitiativen und NGOs im Sinne des Gemeinwohls erfolgreich sein?

Andrea Matt, frühere Landtagsabgeordnete in Liechtenstein und frühere Geschäftsführerin der Liechtensteinischen Gesellschaft für Umweltschutz und Andreas Postner, früherer Vorstandssprecher der Vorarlberger Grünen und Initiator von Transform Vorarlberg, berichten aus ihren Erfahrungen mit aktuellen Planungsverfahren im Vorarlberger Ober- und Unterland.

 

Film/Gespräch: Von heute auf morgen
Freitag, 23. Jänner 2015, 20.00 Uhr

„Es liegt noch so viel vor uns!“ – Filmreihe in Kooperation mit der Grünen Bildungswerkstatt Vorarlberg und AG Generationen mit Unterstützung der Aktion Demenz zu den Themen Alter, Liebe, Pflege und Verlust

Regie: Frank Matter, CH 2013, Dokumentarfilm, 95 min, Schweizerdeutsche OF

Vier Menschen im biblischen Alter: Sie haben die Kriegszeit erlebt, sich nach Essensrationen ernährt, sie sahen John F. Kennedy im TV sterben. Jetzt plagen sie sich mit Gebrechen herum. Alle wohnen sie noch zu Hause. Eine sorgfältige Dokumentation über die Frage der Selbstbestimmung.

Filmgespräch: Frank Matter und Alexandra Partsch (Dafiner Hus)
Moderation: Christine Hartmann

 

 

Kinder: Kasperletheater
Samstag, 24. Jänner 2014, 15.00 Uhr

Kasperle und der Kopfwehlöwe. Dem Löwen Kasimir ist eine große, schwere Kokosnuss auf den Kopf gefallen und seitdem hat er starke Kopfschmerzen. So muss das Kasperle in den Dschungel fahren um dem Löwen zu helfen.

Kasperle und die Ratte Nagezahn. Im Schloss von König Kugelrund wimmelt es nur so von Mäusen. Prinzessin Adelheid bittet das Kasperle um Hilfe. Das Kasperle erlebt aber eine große Überraschung.

 

Film: High Fidelity
Dienstag, 27. Jänner 2015, 19.30 Uhr

Eine 
Filmreihe in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Hohenems und dem Musikladen Feldkirch. Im Rahmen der Ausstellung Jukebox. Jewkbox!
 Ein jüdisches Jahrhundert auf Schellack & Vinyl im Jüdischen Museum Hohenems.

Regie: Stephen Frears, USA 2000, 114 min, FSK ab 12

Nach einem Roman von Nick Hornby. Ein 35-jähriger Plattenfreak, der sich weigert, erwachsen zu werden und mit seinen Liebesgeschichten immer Schiffbruch erlitten hat, arbeitet in Begegnungen mit seinen Ex-Freundinnen die Vergangenheit auf und wird reif für die wahre Liebe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Spielboden Veranstaltungstipps
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen