Spielboden Veranstaltungstipps

Son Of The Velvet Rat am Freitag, 13. April am Spielboden.
Son Of The Velvet Rat am Freitag, 13. April am Spielboden. ©Veranstalter
Dornbirn. Hier finden Sie die Spielboden Veranstaltungstipps vom 13. bis 19. April


Konzert – Son Of The Velvet Rat + Support: Poor Edward
Freitag, 13. April 2012, 21.00 Uhr

Musik. Einfach nur: Musik. Klang. Atmosphäre. Auf das Wesentliche reduziert, ohne Zierrat, Finten und trickreiche Ablenkungsmanöver. Doch mit Wörtern, nein: Worten gespickt, mit Texten verzahnt, mit einer Stimme versehen. Purismus, das ist ein Stichwort, das rasch ins Spiel kommt beim Sohn der Samtratte. Und: Schönheit. “… beautiful and somber music, their lyrics are pure poetry“ bringt Peter Jesperson (Ex-Producer & -Manager The Replacements) die Sache auf den Punkt.

Tatsächlich geht in diesem Fall die Praxis – das Finden, Schreiben, Spielen im Studio, auf der Bühne, für sich privat – Hand in Hand mit der Reflexion, dem Soulsearchin´, dem rückhaltlosen Nachdenken über die Kunstform „Song“. Von Zeit zu Zeit gebiert dieser Prozess eine Kollektion von Text- und Musikstücken, die sich in die Pipelines, Warenkreisläufe und Vertriebswege der Konsumwelt einspeisen lassen. Lieber wäre Georg Altziebler, dem „besten Singer/Songwriter, den das Land hervorgebracht hat” (Andreas Russ, “Kurier”), wohl eine magische Weiterreichung seines Oeuvres: eine Darbietung, die sich direkt ins Herz bohrt. Eine Melodie, die ewig nachschwingt. Eine Songzeile, die einen nicht mehr loslässt.

Wer aber sagt, dass gerade das nicht gelingen könnte? Son Of The Velvet Rat krönen mit ihrem neuen, sechsten Album „Red Chamber Music“ eine ohnehin schon beeindruckende Diskographie. Verdichten und erweitern mit Songs wie „Moment Of Fame“ („We may even shoot our way to freedom / if it wasn´t for a hopeless cause“), „Feed Your Dream“, „Little Flower“ oder „Love Song #9“ das Vokabular ihrer Musik abermals. Beim Höhersteigen im Tower Of Song hält Georg Altziebler, Stimme und Songwriter von SOTVR, gemeinsam mit seiner langjährigen Begleiterin Heike Binder (Stimme, Keyboard, Akkordeon), gelegentlich inne auf einer der Ausblicksplattformen, die Augen offen, die Sensoren weiter auf Empfang gestellt. Ein Innehalten, das es offenbar ermöglicht, den Charakter von SOTVR und einem Album wie „Red Chamber Music“ einzufangen, ihn in seiner ganzen Komplexität auszuformulieren.

Vermietung – Depeche Mode and more Party
Samstag, 14. April 2012, 21.00 Uhr

Auch bei der 21. Ausgabe dreht sich fast alles um eine der populärsten Musikbands der Zeitgeschichte. Längst hat sich diese einzigartige und kultige „Underground“-Veranstaltung zu einem internationalen Szenetreff entwickelt. Beginn ist wie immer um 21:00 Uhr.

Politik, Kultur, Gesellschaft – Neue Spielräume – Marianne Schulze
Dienstag, 17. März 2012, 19.30 Uhr

Menschenrechte und ihre Verwirklichung: Können, Wollen und Müssen am Beispiel von Bildung für Menschen mit Behinderung

Marianne Schulze: Menschenrechtskonsulentin, Vorsitzende des Unabhängigen Monitoringausschusses zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Nach außen gibt Österreich sich gerne als Champion der Menschenrechte, die Umsetzung im Innern lässt aber zu wünschen übrig und erfolgt vielfach nur auf Druck von außen. Beispiele aus einer Reihe von Bereichen werden dieses Doppelspiel entlarven. Speziell beleuchtet werden die Verpflichtungen, die sich aus der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ergeben, der Stand der Umsetzung und die Formen, sie zu unterstützen.

Queer-Filmreihe – Wo waren wir Frauen, als die Männer zum Mond flogen
Dienstag, 17. April 2012, 20.30 Uhr

Frankreich/Kanada/Belgien/Schweiz 2000, 101 min, franz. O.m.U.
Regie:Chris Vander Stappen
Mit: Marie Bunel, Hélène Vincent, Tsilla Chelton, Mimie Mathy, Macha Grenon, Christian Crahay

in Zusammenarbeit mit Go West – Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgenderpersonen

Queer-Filmreihe – Stadt Land Fluss
Mittwoch, 18. April 2012, 20.30 Uhr

Deutschland 2011, 87 min, deutsche Originalfassung
Regie: Benjamin Cantu
Mit: Lukas Steltner, Kai-Michael Müller, Steven Baade, Florian Born, Eric Fechner, Christian Hahn, Charlina Ingold

in Zusammenarbeit mit Go West – Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgenderpersonen

Jam on Poetry
Donnerstag, 19. April 2012, 20.00 Uhr

Lass Dich vom Alltag inspirieren,
tu’s auf Papier notieren,
lass es bei uns raus
und hol’ Dir Deinen Applaus.
Das mit dem Reimen ist nicht so wichtig.

Wir laden alle Wortkünstler ein – egal, ob Du nur experimentierfreudig, ein begabter Angsthase oder ein erfahrener Poet bist. Du hast fünf Minuten im Rampenlicht des Kinosaals am Spielboden Zeit, Dein Können zu beweisen. Poeten bringen zwei eigene Texte mit, die Zuhörer einen nicht unbedingt monetären Beitrag für den Gewinnertopf.
Kommet zuhauf – glücklich oder depressiv, verrückt oder klassisch, wortgewaltig oder minimalistisch – Hauptsache: kreativ!

jamonpoetry@gmail.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Spielboden Veranstaltungstipps
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen