Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spiel- und Tschutterplatz Witzke

©Stadt Hohenems
Endlich ist es nun soweit: Ein langjähriger Anrainerwunsch konnte verwirklicht und umgesetzt werden. Trotz des Corona-Lockdowns wurde im Stadtteil Witzke ein neuer Spiel- und Tschutterplatz errichtet. Ab morgen Freitag, dem 17. Juli 2020, 12 Uhr darf der Platz nun auch genutzt werden.

Insbesondere der Tschutterplatz sticht dabei heraus. Der neue Spielplatz überzeugt aber auch mit der naturnahen Gestaltung, einem Kletterfelsen, einer Seilbahn, einem Spielhügel, Balancierstöcken und natürlich einem Sandspielplatz. Für die Eltern und Begleitpersonen eignen sich die neu errichteten Bänkchen perfekt zum Plaudern und Verweilen. Die Bepflanzung wird mittelfristig auch für eine entsprechende Beschattung sorgen.

 

Rund 126.000 Euro wurden hier seitens der Stadt in die Hand genommen. Nachdem der Rasen fertig angewachsen ist, kann der Platz nun benutzt werden und die Kinder können sich richtig austoben.

 

„Die Grundstücksfläche beträgt etwa 1.720 m². Der Spielplatz ist als öffentlicher, naturnaher Freiraum konzipiert, in dem sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene treffen können. Ein echter Treffpunkt also für Jung und Alt, der die Aufenthaltsqualität in diesem Quartier erheblich erhöhen wird“, ist Bürgermeister Dieter Egger überzeugt.

 

„Lebensqualität in unseren Wohngebieten ist der Stadt Hohenems ein Herzensanliegen! Deshalb wollen wir in allen Stadtgebieten Spiel- und Tschutterplätze bauen – für ein familienfreundliches Hohenems!“, führt das Stadtoberhaupt weiter aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Spiel- und Tschutterplatz Witzke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen