AA

Spezialkrankentransportwagen für Schwergewichtspatienten

Neues Spezialfahrzeug für Rotes Kreuz Vorarlberg
Neues Spezialfahrzeug für Rotes Kreuz Vorarlberg ©VOL.AT/Sascha Schmidt
Schwarzach - Der Rettungs- und Krankentransportdienst des Österreichischen Roten Kreuzes Vorarlberg wurde um ein Spezialfahrzeug erweitert. Bisher wurde das Rote Kreuz bei Einsätzen mit Schwergewichtspatienten extrem gefordert und stellten Mannschaft und Ausrüstung vor rettungstechnische Herausforderungen.
Vorführung neues Einsatzfahrzeug
Spezialfahrzeug für Schwergewichts-Patienten
Neues Einsatzfahrzeug für Schwergewichtspatienten

Da die herkömmlichen Transportliegen in Rettungs- und Krankentransportwagen zu schmal sind und den Anforderungen beim Transport von schwergewichtigen Patienten nicht mehr genügten, wurde ein neues Fahrzeug- und Einsatzkonzept entwickelt. „Da die Zahl von schwergewichtigen Patienten zunimmt, wurde die Anschaffung des neuen Transporters einfach notwendig“, so Paul Kräutler, Leiter der Rettungsabteilung Feldkirch. Derzeit sind die Transporte von solchen Patienten zwar sehr gering und liegen bei 10 bis 15 Patienten pro Jahr, da jedoch damit gerechnet wird, dass diese Einsätze vermehrt zunehmen werden, wollte sich das Rote Kreuz dementsprechend vorbereiten.

Umfangreiche Zusatzausstattung

Das neue Fahrzeug, das einen schonenden Transport der Patienten ermöglichen soll, verfügt über eine besondere Ausstattung. Die Raumgröße und die Nutzlast wurden ausreichend bemessen. Dazu ist das Fahrzeug mit einer speziellen Schwergewicht-Krankentrage ausgestattet, die eine Nutzlast bis zu 700 Kilogramm aufweist. Die mit einem Patienten beladene Trage wird über eine Rampe mittels Seilzug in das Fahrzeug gebracht. In besonderen Situationen kann sogar ein ganzes Krankenbett in das Fahrzeug verladen und transportiert werden. Außerdem wird das Fahrzeug im Ernstfall mit vier Mann besetzt. Herkömmliche Rettungs- und Krankentransportwagen werden üblicherweise von zwei Personen begleitet.

Fahrzeug dient auch für herkömmliche Krankentransportfahrten

Stationiert ist das neue Fahrzeug beim Rotkreuz-Stützpunkt in Feldkirch, wird jedoch in ganz Vorarlberg zum Einsatz kommen. „Da die Zahl der Spezialeinsätze aber noch recht gering sind, wird das Fahrzeug während der Wochentage ganz normal im Krankentransportbereich eingesetzt“, erklärt Kräutler. Dies ermöglicht eine wirtschaftliche Nutzung des Einsatzmittels. Die Zusatzkosten für das neue Fahrzeug belaufen sich auf ca. 45.000 Euro.

Spezialfahrzeug für Schwergewichts-Patienten

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

Vorführung neues Einsatzfahrzeug

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spezialkrankentransportwagen für Schwergewichtspatienten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen