AA

Spendenflut für Kirchen-Renovierungen

Die Renovierung von Kirchen ist sehr teuer. Viel Geld für die Dorfkirchen kommt oft von den Ortsbewohnern selbst. In Damüls sind etwa bei einer Haussammlung rund 100.000 Euro gespendet worden.

In Damüls zogen der Pfarrer und Mitglieder des Pfarrgemeinderates von Haus zu Haus und baten um Spenden, so der ORF. Die Damülser und ihre Gäste waren äußerst großzügig – rund 100.000 Euro wurden gesammelt. Damüls hat übrigens nur rund 300 Einwohner. Die gesamte Renovierung kostete 1,2 Millionen Euro.

Die Sanierung der Kirche in Alberschwende kostete 2,6 Millionen Euro. Ein Finanzierungsausschuss machte sich Gedanken, wie man Geld auftreiben kann. Initiiert wurden Aktionen wie Preisjassen und ein Weihnachtsmark. Eine Million Euro kamen schließlich zusammen.

Die Diözese betreut jährlich rund 30 Projekte, bei der Renovierungen im sakralen Bereich unterstützt werden. Die Hälfte der Kosten müssen Pfarre und Bürger auftreiben.

Heuer wird unter anderem mit der Sanierung der Pfarrkirche in Schwarzenberg begonnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spendenflut für Kirchen-Renovierungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen