AA

Spende für „Stunde des Herzens“

Spendenübergabe im Weltladen Frastanz.
Spendenübergabe im Weltladen Frastanz. ©Henning Heilmann
Hilfe für notleidende Kinder

Die Familien von Jennifer, Aaron und Florian freuen sich über 3.000 Euro, welche in Frastanz für den Verein „Stunde des Herzens“ gesammelt wurden.  Der Erlös wurde auf dem Advent im Park und auf dem Bauernadvent gesammelt.

Waltraud Hauser hatte den Großteil der Spenden mit Ständen auf dem Advent im Park und auf dem Bauernadvent gesammelt. Ergänzt durch Spenden der Gemeinde Frastanz und des Kneipp Aktiv Clubs  konnten so dem Verein „Stunde des Herzens“ 3.000 Euro übergeben werden. Die ehrenamtliche Hilfsorganisation hilft armen, kranken, behinderten und besonders vom Schicksal gekennzeichneten Kindern und deren Familien. Der Initiator der Hilfsorganisation Joe Fritzsche bedankte sich für die Spenden.

Dank für die Spenden
„Was Waltraud Hauser für die Stunde des Herzens und die betreffenden Kinder leistet, ist unermesslich. Ihr unermüdlicher Einsatz verlangt großen Respekt und sollte auch vom Land einmal honoriert werden“, so Fritsche. Ebenso bedankte sich Fritzsche bei Vize-Bürgermeisterin Ilse Mock für die Unterstützung durch die Gemeinde.

 

Notleidende Familien

Die Spenden kommen den Eltern von Jennifer, Aaron und Florian zugute. Die neunjährige Jennifer aus Götzis hat einen Entwicklungsrückstand und sitzt im Rollstuhl. Mit den Spenden wird den Eltern bei der Anschaffung einer Rollstuhlrampe fürs Auto geholfen. Der dreijährige Aaron kam per Notkaiserschnitt auf die Welt und leidet an einer Entwicklungsverzögerung. Die Familie bemüht sich mit verschiedensten Therapien, für die sie zum Großteil selbst aufkommen muss, um das Kind. Der zwölfjährige Florian leidet unter einer Form der Epilepsie.

Info

Spendenmöglichkeit: „Stunde des Herzens“ BLZ 20607  Konto-Nr. 03200033474

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Spende für „Stunde des Herzens“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen