Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spaziergängerin fand Drogentoten vor Hochhaus in Wels

Ein Drogentoter gibt der Polizei in Wels Rätsel auf. Eine Spaziergängerin, die mit ihrem Hund Gassi ging, hatte die Leiche Sonntag früh vor einem Hochhaus gefunden.
Laut Polizei dürfte der Mann aber an einem anderen Ort gestorben und dann dort abgelegt worden sein. Seine Identität war vorerst unbekannt.

Eine von der Staatsanwaltschaft Wels angeordnete Obduktion ergab, dass der Mann mit Drogen vollgepumpt war und an seinem eigenen Erbrochenem erstickt ist. Anzeichen für Gewalteinwirkung waren laut Gerichtsmedizin nicht zu erkennen. Das Landeskriminalamt geht davon aus, dass die Leiche vor dem Haus abgelegt wurde, eine heiße Spur zu einem Verdächtigen fehlt allerdings.

Die Identität des Opfers war am Montag noch unklar. Der Mann wird als 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß, rotblond und von mittlerer Statur beschrieben. Bekleidet war der Tote mit einer dunklen Regenjacke, einer dunkelbraunen Hose, einem ebenfalls dunkelbraunem T-Shirt mit blauem Schriftzug im Brustbereich und weiß-schwarz-braun gemusterten Sneakers mit heller Sohle und dunklen Schuhbändern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Spaziergängerin fand Drogentoten vor Hochhaus in Wels
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen