AA

spark7 SLAM Tour: Bewegung als Schlüssel zum Erfolg

Bregenz - Seit nun mehr neun Jahren ist die spark7 SLAM Tour mit Sport- und Medienworkshops durch Österreichs Schulen unterwegs. Täglich bringt das SLAM-Team mit seinen Profis außerschulisches Know-How in Klassenzimmer und Turnsäle und überzeugt Schüler und Lehrer mit einem einzigartigen Programm. Anfang April macht die spark7 SLAM Tour in Vorarlberg Halt und besucht fünf Schulen.

Gemeinsam mit ihren Partnern will die spark7 SLAM Tour nachhaltig Freude an der Bewegung vermitteln und neue Impulse im Sport- und Medienbereich setzen. Vielerorts ergänzen regionale Sportvereine das Workshopprogramm. Die spark7 SLAM Tour bietet allen Beteiligten einen sportlichen und abwechslungsreichen Schultag abseits des klassischen Unterrichts.

Motivationsfaktor Spaß – Bewegung für Alle

Mit Schlagworten wie Gesundheitsbewusstsein oder Bewegungsinitiative wissen die meisten Jugendlichen wenig anzufangen. Umso mehr aber mit den Workshops rund um Sport, Action und Medien. Spaß und positive Erfolgserlebnisse dienen als Motivation und treten hier an die Stelle von Leistung und Druck.

Der ehemalige Basketballprofi und erfolgreiche Coach Renaldo O’Neal zeichnet persönlich für die Konzeption des move & groove Workshop verantwortlich. Ziel ist die altersgerechte Förderung und Sensibilisierung von koordinativen Fähigkeiten. In mehreren Stufen werden etwa Reaktionsfähigkeit, Rhythmusgefühl und Gleichgewichtssinn angesprochen.

„Unsere jahrelange Erfahrung und die breite Akzeptanz unserer Workshops zeigt, dass sowohl SchülerInnen als auch Lehrer begeistert sind und unsere neuen Impulse gerne annehmen. Mit der persönlichen Betreuung durch unsere Profis darf und kann jede/r, Sportskanone oder Couchpotato, sich entsprechend der individuellen Stärken in verschiedenen sportlichen Übungen versuchen. Der Zugang zum Sport erfolgt praxisnah, unbefangen und in einer gruppendynamischen, vertrauten Umgebung, das ist das Erfolgsgeheimnis der spark7 SLAM Tour“, bringt es Renaldo O’Neal auf den Punkt.

 Learning by doing –interaktive und praxisnahe Workshops

Im Rahmen der spark7 SLAM Tour steht auch ein Medienworkshop am Programm. In Kleingruppen werden die Teilnehmerinnen von Profis aus den jeweiligen Bereichen auf unkonventionelle und überraschende Weise an neue Materien und Themen herangeführt. Die qualitativen Workshops basieren auf Interaktivität und Praxis. So wird der klassische Frontalunterricht durchbrochen und die SchülerInnen können neue Lernerfahrungen sammeln.  

Das Management der eigenen Finanzen ist gerade in einer Konsumgesellschaft von fundamentaler Bedeutung. Mit der Methodik der Wandelmoderation werden Themen wie „Sparen“ oder „Wofür gebe ich mein Geld aus?“, aber auch „Was ist ein Haushaltsplan?“ und „Wie funktioniert ein Konto und was bietet es?“ behandelt. Der Vortrag vermittelt Jugendlichen Grundkompetenzen der Geldwirtschaft für den lebenspraktischen Umgang. Ein umfangreiches Rahmenprogramm in der Schulaula rundet den Veranstaltungstag ab.

 Die Erfolgsgeschichte der spark7 SLAM Tour

Der Grundstein für die spark7 SLAM Tour wurde im Jahr 2002 mit dem Besuch einer Schule pro Landeshauptstadt gelegt. Mittlerweile hat sich das Pionierprojekt zu einem einzigartigen Österreichweiten Workshop-Modell für den Schulbereich entwickelt.

Täglich tourt das SLAM – Team mit einem breiten Programm durch Österreichs Schulen und begeistert alle Beteiligten mit einem einzigartigen Schultag.

Alleine in den vergangenen zwei Jahren nahmen 350.000 SchülerInnen, 350 Schulen und mehr als 1500 Vereine an der spark7 SLAM Tour teil.

spark7 SLAM Tour in Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • spark7 SLAM Tour: Bewegung als Schlüssel zum Erfolg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen